Bio-Glühwei(h)n-Nächte 2013

Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau laden zum Jahresausklang ein

Bio-Glühwei(h)n-Nächte 2013

29.11.2013
Das Jahr ausklingen lassen: Bio-Glühwei(h)n-Nacht auf dem Demonstrationsbetrieb Quellenhof (Foto: Hella Hansen)
Das Jahr ausklingen lassen: Bio-Glühwei(h)n-Nacht auf dem Demonstrationsbetrieb Quellenhof (Foto: Hella Hansen)

Wenn es draußen kalt wird und das Jahr sich dem Ende neigt, ist es wieder Zeit für die Bio-Glühwei(h)n-Nächte. Zum zwölften Mal laden die Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau im Rahmen dieser Gemeinschaftsaktion zu Hofführungen, Stallbesichtigungen und Gesprächsrunden ein und geben Besuchern damit die Möglichkeit, Einblicke in die Praxis des ökologischen Landbaus zu gewinnen. Deutschlandweit erstrahlen über 40 Biohöfe von Baden-Württemberg bis Thüringen im vorweihnachtlichen Glanze und veranstalten stimmungsvolle Feste für die ganze Familie. Die Veranstaltungen sind dabei so vielfältig wie das Netzwerk selbst und reichen von Fackelwanderungen über ökologische Weihnachtsmärkte und Taschenlampen-Hofführung bis zum Tannenbaumschlagen. Eines haben sie allerdings alle gemeinsam: Bei Bio-Glühwein und Bio-Punsch kommen Menschen zusammen und lassen das Jahr gemeinsam ausklingen.

Der Rückblick auf das Jahr 2013 zeigt: Die Verbraucher treffen immer häufiger bewusste Kaufentscheidungen für ökologische und regionale Lebensmittel und legen immer mehr Wert darauf, zu wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Die 239 Demonstrationsbetriebe geben (fast) täglich Antwort auf diese Frage: In über 3.100 Veranstaltungen vermittelten sie 2013 praktische und authentische Informationen für alle, die an nachhaltiger Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung interessiert waren. Unter dem Motto „Bio live erleben!“ zeigten die Demonstrationsbetriebe, wie weit gefächert der ökologische Landbau ist und wie er funktioniert. Die Türen und Tore der ausgewählten Bauern, Gärtner, Imker und Winzer sind für alle, die es wollen, geöffnet: Kindergartengruppen, Schulklassen, Verbrauchergruppen, aber auch Fachleute aus der Land- und Ernährungswirtschaft und nicht zuletzt die Medien.

Wer erfahren will, was ökologische und regionale Lebensmittel ausmacht, ist herzlich eingeladen zu planmäßigen Terminen wie den Bio-Glühwei(h)n-Nächten, aber auch zu individuell vereinbarten Terminen. Alle Veranstaltungstermine sind auf der Website der Demonstrationsbetriebe - die Veranstaltungen von Demeter-Betrieben finden Sie unten sowie in der beigefügten Datei - aufgeführt und nach Bundesländern geordnet, so dass Interessierte leicht Veranstaltungen in ihrer Nähe finden.

30.11. Demeter-Hof Mathislehof
07.12. Demeter Gärtnerei Berg
06.12. Demeter-Hof Haettellihof
22.12. Demeter-Hof Oberer Stollenhof
22.12. Demeter-Hof Krautfürnix
07.12. Demeter Weingut Janson
08.12. Demeter Weingut Janson
06.12. Demeter-Hof Dannwisch
29.11. Demeter Hofgemeinschaft Löstrupp

Informationen zu den Bio-Glühwei(h)n-Nächten 2013 sowie generell zum Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau stehen unter www.demonstrationsbetriebe.de und www.bio-live-erleben.de zur Verfügung.

 

29.11.2013
Bio-Glühwei(h)n-Nächte 2013
Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau laden zum Jahresausklang ein

Wenn es draußen kalt wird und das Jahr sich dem Ende neigt, ist es wieder Zeit für die Bio-Glühwei(h)n-Nächte. Zum zwölften Mal laden die Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau im Rahmen dieser Gemeinschaftsaktion zu Hofführungen, Stallbesichtigungen und Gesprächsrunden ein und geben Besuchern damit die Möglichkeit, Einblicke in die Praxis des ökologischen Landbaus zu gewinnen. Deutschlandweit erstrahlen über 40 Biohöfe von Baden-Württemberg bis Thüringen im vorweihnachtlichen Glanze und veranstalten stimmungsvolle Feste für die ganze Familie. Die Veranstaltungen sind dabei so vielfältig wie das Netzwerk selbst und reichen von Fackelwanderungen über ökologische Weihnachtsmärkte und Taschenlampen-Hofführung bis zum Tannenbaumschlagen. Eines haben sie allerdings alle gemeinsam: Bei Bio-Glühwein und Bio-Punsch kommen Menschen zusammen und lassen das Jahr gemeinsam ausklingen.

Der Rückblick auf das Jahr 2013 zeigt: Die Verbraucher treffen immer häufiger bewusste Kaufentscheidungen für ökologische und regionale Lebensmittel und legen immer mehr Wert darauf, zu wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Die 239 Demonstrationsbetriebe geben (fast) täglich Antwort auf diese Frage: In über 3.100 Veranstaltungen vermittelten sie 2013 praktische und authentische Informationen für alle, die an nachhaltiger Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung interessiert waren. Unter dem Motto „Bio live erleben!“ zeigten die Demonstrationsbetriebe, wie weit gefächert der ökologische Landbau ist und wie er funktioniert. Die Türen und Tore der ausgewählten Bauern, Gärtner, Imker und Winzer sind für alle, die es wollen, geöffnet: Kindergartengruppen, Schulklassen, Verbrauchergruppen, aber auch Fachleute aus der Land- und Ernährungswirtschaft und nicht zuletzt die Medien.

Wer erfahren will, was ökologische und regionale Lebensmittel ausmacht, ist herzlich eingeladen zu planmäßigen Terminen wie den Bio-Glühwei(h)n-Nächten, aber auch zu individuell vereinbarten Terminen. Alle Veranstaltungstermine sind auf der Website der Demonstrationsbetriebe - die Veranstaltungen von Demeter-Betrieben finden Sie unten sowie in der beigefügten Datei - aufgeführt und nach Bundesländern geordnet, so dass Interessierte leicht Veranstaltungen in ihrer Nähe finden.

30.11. Demeter-Hof Mathislehof
07.12. Demeter Gärtnerei Berg
06.12. Demeter-Hof Haettellihof
22.12. Demeter-Hof Oberer Stollenhof
22.12. Demeter-Hof Krautfürnix
07.12. Demeter Weingut Janson
08.12. Demeter Weingut Janson
06.12. Demeter-Hof Dannwisch
29.11. Demeter Hofgemeinschaft Löstrupp

Informationen zu den Bio-Glühwei(h)n-Nächten 2013 sowie generell zum Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau stehen unter www.demonstrationsbetriebe.de und www.bio-live-erleben.de zur Verfügung.