Landbauschule Bodensee feiert Abschlussfest

Biodynamische Schüler schließen Ausbildung ab

Landbauschule Bodensee feiert Abschlussfest

01.04.2014
Die Auszubildenen der freien Landbauschule Bodensee
8 Landwirte und 9 Gärtner haben an der Freien Landbauschule Bodensee mit ihren Kursbegleitern Thorsten Krug (vorne links) und Stephan Bauck (vorne rechts) ihren Abschluss gefeiert. Foto von Lennart Vocke, eine Schülerin fehlt auf dem Bild

Die Schüler der Freien Landbauschule Bodensee feierten Ende März ihren Abschluss mit einer feierlichen Verabschiedung und einem humorvollen Rückblick auf die Landbauschulzeit. Das Ziel der Landbauschule ist eine praxisnahe Ausbildung für die biologisch-dynamische Landwirtschaft am Bodensee.

Seit nun bereits über 30 Jahren bietet die Freie Landbauschule Bodensee in Zusammenarbeit mit den Demeter-Höfen und -Gärtnereien der Region und deren Betriebsleitern, sowie nahestehenden Fachleuten, den theoretischen Unterricht für die biologisch-dynamische Ausbildung an. Eine besondere Chance in der Bodensee-Region liegt darin, dass viele Auszubildende trotz freier Schule schon nach zwei Jahren die staatliche Berufsabschlussprüfung ablegen dürfen.

Die wohl weltweit unerreichte Dichte an Demeter-Betrieben im nordwestlichen Bodenseeraum ermöglicht den Auszubildenden bereits während dieser Zeit viele nützliche Kontakte zu knüpfen, sowie berufsrelevante Alltagspraxis von den erfahrenen Gärtnern und Landwirten zu erfahren.

Der Unterricht findet im Wesentlichen im Winterhalbjahr statt. Jeder Jahrgang hat sechs Kurswochen, je eine Woche im Monat zwischen Oktober und März. Die Kurse finden auf den regionalen Höfen statt. Im Sommerhalbjahr werden ergänzend Kurzseminare, Exkursionen und Felderbegehungen angeboten.

Tags: 
Landbauschule Bodensee
Ausbildung
biodynamisch
Landbauschule Bodensee feiert Abschlussfest
Biodynamische Schüler schließen Ausbildung ab

Die Schüler der Freien Landbauschule Bodensee feierten Ende März ihren Abschluss mit einer feierlichen Verabschiedung und einem humorvollen Rückblick auf die Landbauschulzeit. Das Ziel der Landbauschule ist eine praxisnahe Ausbildung für die biologisch-dynamische Landwirtschaft am Bodensee.

Seit nun bereits über 30 Jahren bietet die Freie Landbauschule Bodensee in Zusammenarbeit mit den Demeter-Höfen und -Gärtnereien der Region und deren Betriebsleitern, sowie nahestehenden Fachleuten, den theoretischen Unterricht für die biologisch-dynamische Ausbildung an. Eine besondere Chance in der Bodensee-Region liegt darin, dass viele Auszubildende trotz freier Schule schon nach zwei Jahren die staatliche Berufsabschlussprüfung ablegen dürfen.

Die wohl weltweit unerreichte Dichte an Demeter-Betrieben im nordwestlichen Bodenseeraum ermöglicht den Auszubildenden bereits während dieser Zeit viele nützliche Kontakte zu knüpfen, sowie berufsrelevante Alltagspraxis von den erfahrenen Gärtnern und Landwirten zu erfahren.

Der Unterricht findet im Wesentlichen im Winterhalbjahr statt. Jeder Jahrgang hat sechs Kurswochen, je eine Woche im Monat zwischen Oktober und März. Die Kurse finden auf den regionalen Höfen statt. Im Sommerhalbjahr werden ergänzend Kurzseminare, Exkursionen und Felderbegehungen angeboten.