Erster Spatenstich bei der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH

Regionalen Demeter- und Bio-Landbau durch steigende Nachfrage fördern

Erster Spatenstich bei der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH

02.07.2013
Von links nach rechts: I. Gründer, G. Müllen, J. Bergstreser, S. Voelkel (Geschäftsführer), J. Voelkel (Betriebsleiter), B. Voelkel und C. Harder.

Im Mai 2013 gründete Stefan Voelkel die Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH mit dem Ziel den regionalen Demeter- und Bio-Landbau durch steigende Nachfrage nach ökologisch einwandfrei produzierten Obst und Gemüses zu fördern und neue Absatzmärkte für daraus erstellte Produkte zu erschließen. Auf dem Gelände des Nachbarbetriebes, der Voelkel GmbH, wurde nun der erste Spatenstich für die Erstellung eines Tanklagers, einer Fertigwarenhalle und der entsprechenden Verkehrswege der Elbtalaue Naturkostprodukte getätigt.

Das neue Unternehmen hat verschiedene Geschäftsbereiche. Zum einen den Handel mit Naturkostprodukten in Großgebinden und zum anderen die Lagerung und Bereitstellung von Bio-Frucht- und Gemüsesäften in Edelstahltanks. Weiterhin gehören die Lagerung von abgefüllten und verpackten Frucht- und Gemüsesäften in einer Fertigwarenhalle dazu, sowie die Bereitstellung von Verkehrsflächen, wie eine neue Zufahrt für LKW und einen PKW-Parkplatz.  Insgesamt werden rund drei Hektar Ausgleichsflächen neu begrünt und mit Wasseranlagen aufgewertet. Auf das Gemeinwohl hat die Unternehmensgründung verschiedene Effekte. So werden z. B. in einer strukturell benachteiligten Region zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen und durch die kürzeren Transportwege der Voelkel GmbH zu den angemieteten Lagerflächen werden jährliche Minderungen von ca. 10.000 t CO2 erwartet. Die Berechnung wurde von der AGRA-TEG Agrar- und Umwelttechnik GmbH Göttingen. (STOP CLIMATE CHANGE) bestätigt. Zudem  werden die Bemühungen der Landesregierung nach Umstellung weiterer landwirtschaftlicher Erzeugung auf ökologisch rücksichtsvolle Produktion unterstützt, indem mehrere Millionen Liter Tankkapazität geschaffen werden, in die vorrangig regional erzeugte Säfte (selbstverständlich ausschließlich in Bio- und Demeter-Qualität) eingelagert werden sollen.

Das Tanklager, mit 114 Edelstahltanks, wird ein Volumen von 5,2 Millionen Litern umfassen. Mit Beginn der neuen Erntesaison, Mitte September 2013, soll das Tanklager fertig gestellt und mit erntefrischen Direktpressungen von beispielsweise Möhren, Rote Bete und Äpfeln gefüllt werden. Mit Hilfe der neuen Tankflächen kann neben der Rohwarenproduktion aus neuen Umstellungsflächen auch die Innovationsfähigkeit weiterverarbeitender Betriebe wie z. B. Bio-Eishersteller oder Bio-Bäcker, von denen bereits Anfragen nach hochwertigen Großgebinden vorliegen, gestärkt werden. Das neue Fertigwarenlager bekommt eine automatische Palettenförderanlage und wird 23.000 Palettenstellplätze umfassen. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten, wird die Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH die Lagertätigkeiten für die Voelkel GmbH übernehmen.

Auch hinter der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH steht der Stiftungsgedanke. Es befinden sich zwei Stiftungen in Gründung, denen das Unternehmen übereignet werden soll. Oberste Aufgabe der geplanten gemeinnützigen Stiftung ist die ökologisch orientierte Förderung der Region sowie einer Wirtschaftsweise, die ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit gleichermaßen realisiert. Unternehmenskapital und Unternehmensgewinne sind nicht dazu bestimmt privaten Interessen zu dienen, sondern den Menschen die mit dem Unternehmen verbunden sind. Für die Beschäftigten der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH besteht die Möglichkeit einer Mitarbeiterbeteiligung an dem neuen Unternehmen.

02.07.2013
Erster Spatenstich bei der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH
Regionalen Demeter- und Bio-Landbau durch steigende Nachfrage fördern

Im Mai 2013 gründete Stefan Voelkel die Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH mit dem Ziel den regionalen Demeter- und Bio-Landbau durch steigende Nachfrage nach ökologisch einwandfrei produzierten Obst und Gemüses zu fördern und neue Absatzmärkte für daraus erstellte Produkte zu erschließen. Auf dem Gelände des Nachbarbetriebes, der Voelkel GmbH, wurde nun der erste Spatenstich für die Erstellung eines Tanklagers, einer Fertigwarenhalle und der entsprechenden Verkehrswege der Elbtalaue Naturkostprodukte getätigt.

Das neue Unternehmen hat verschiedene Geschäftsbereiche. Zum einen den Handel mit Naturkostprodukten in Großgebinden und zum anderen die Lagerung und Bereitstellung von Bio-Frucht- und Gemüsesäften in Edelstahltanks. Weiterhin gehören die Lagerung von abgefüllten und verpackten Frucht- und Gemüsesäften in einer Fertigwarenhalle dazu, sowie die Bereitstellung von Verkehrsflächen, wie eine neue Zufahrt für LKW und einen PKW-Parkplatz.  Insgesamt werden rund drei Hektar Ausgleichsflächen neu begrünt und mit Wasseranlagen aufgewertet. Auf das Gemeinwohl hat die Unternehmensgründung verschiedene Effekte. So werden z. B. in einer strukturell benachteiligten Region zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen und durch die kürzeren Transportwege der Voelkel GmbH zu den angemieteten Lagerflächen werden jährliche Minderungen von ca. 10.000 t CO2 erwartet. Die Berechnung wurde von der AGRA-TEG Agrar- und Umwelttechnik GmbH Göttingen. (STOP CLIMATE CHANGE) bestätigt. Zudem  werden die Bemühungen der Landesregierung nach Umstellung weiterer landwirtschaftlicher Erzeugung auf ökologisch rücksichtsvolle Produktion unterstützt, indem mehrere Millionen Liter Tankkapazität geschaffen werden, in die vorrangig regional erzeugte Säfte (selbstverständlich ausschließlich in Bio- und Demeter-Qualität) eingelagert werden sollen.

Das Tanklager, mit 114 Edelstahltanks, wird ein Volumen von 5,2 Millionen Litern umfassen. Mit Beginn der neuen Erntesaison, Mitte September 2013, soll das Tanklager fertig gestellt und mit erntefrischen Direktpressungen von beispielsweise Möhren, Rote Bete und Äpfeln gefüllt werden. Mit Hilfe der neuen Tankflächen kann neben der Rohwarenproduktion aus neuen Umstellungsflächen auch die Innovationsfähigkeit weiterverarbeitender Betriebe wie z. B. Bio-Eishersteller oder Bio-Bäcker, von denen bereits Anfragen nach hochwertigen Großgebinden vorliegen, gestärkt werden. Das neue Fertigwarenlager bekommt eine automatische Palettenförderanlage und wird 23.000 Palettenstellplätze umfassen. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten, wird die Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH die Lagertätigkeiten für die Voelkel GmbH übernehmen.

Auch hinter der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH steht der Stiftungsgedanke. Es befinden sich zwei Stiftungen in Gründung, denen das Unternehmen übereignet werden soll. Oberste Aufgabe der geplanten gemeinnützigen Stiftung ist die ökologisch orientierte Förderung der Region sowie einer Wirtschaftsweise, die ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit gleichermaßen realisiert. Unternehmenskapital und Unternehmensgewinne sind nicht dazu bestimmt privaten Interessen zu dienen, sondern den Menschen die mit dem Unternehmen verbunden sind. Für die Beschäftigten der Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH besteht die Möglichkeit einer Mitarbeiterbeteiligung an dem neuen Unternehmen.