Demeter-Aktiv-Partner BIO COMPANY wird 15 Jahre alt

Jubiläum

Demeter-Aktiv-Partner BIO COMPANY wird 15 Jahre alt

24.02.2014
Biosupermarkt von BIO COMPANY
Den ersten Biosupermarkt startete die BIO COMPANY vor 15 Jahren in der Wilmersdorfer Straße in Berlin

Der Berliner Bio-Supermarkt BIO COMPANY feiert Geburtstag und erzielt im Jubiläumsjahr einen Rekordumsatz von über hundert Millionen Euro. Das Unternehmen ist Demeter-Aktiv-Partner und schätzt die Qualität der Produkte aus Biodynamischer Wirtschaftsweise.

BIO COMPANY Geschäftsführer Georg Kaiser erinnert sich an die Anfänge:„In der Biobranche gab es damals einen Riesenaufbruch. Hier von Anfang an mit dabei zu sein und die Entwicklung mit nach vorne zu treiben, macht mir und meinem Team bis heute sehr großen Spaß. Wir waren immer überzeugt, dass diese Branche die einzig richtige Form des Lebensmittelhandels ist“, so Kaiser, der bereits im elterlichen Lebensmittelgeschäft im Fichtelgebirge das Handwerk und die Qualität von regionaler Ware kennen und wertschätzen lernte. „Mein Ziel ist es auch, dass der Bauer wieder ein angesehener und geachteter Beruf wird. Ein Berufsstand, dem man nicht die Zerstörung der natürlichen Grundlagen anlasten muss, sondern der für die Erhaltung dieser Grundlagen steht“, so Kaiser.

Die BIO COMPANY hat es sich zum Ziel gemacht ein Stück Land in die Stadt zu bringen und setzt deshalb vor allem auf Regionalität. Bis zu 40 Prozent der Obst- und Gemüsewaren kommen in regionalen Spitzenzeiten aus der Region, Eier und Milch ganzjährig zu fast 100 Prozent, bei Brot- und Backwaren, sowie bei Fleisch und Wurst sind es 75 Prozent. Regionale Partner sind beispielsweise die Demeter-Betriebe Ökodorf Brodowin, Märkisches Landbrot und das Landgut Pretschen.

„Wir wollen die regionale Wirtschaft ausdrücklich einbinden und stärken“, so Kaiser. „Zu vielen unsere Lieferanten haben wir langjährige, persönliche Kontakte, teilweise seit Bestehen. Wir versuchen auch immer wieder, auch kleinste Unternehmen mit zu integrieren. Dennoch ist noch viel Luft nach oben und der Bedarf besonders in Berlin würde auch noch mehr Lieferanten vertragen. In der Vergangenheit war die unstete Förderung des ökologischen Landbaus seitens der Länder ein großes Problem. Der derzeitige regionale Bedarf ergibt einen Nachfragesog, der bislang so nicht voll erfüllt werden kann. Hier muss die Politik dringend handeln“, so Geschäftsführer Georg Kaiser.

Und gerade in der Region Berlin und Brandenburg ist das Unternehmen auch sehr erfolgreich und Marktführer in Sachen Bio. Dort gibt es mittlerweile 32 Filialen, drei weitere befinden sich in Dresden und Hamburg. Bis Ende des Jahres sollen es 40 werden.

Tags: 
Biosupermarkt
Jubiläum
Berlin
Brandenburg
BIO COMPANY
Regional
Regionalität
Demeter-Aktiv-Partner
Demeter-Aktiv-Partner BIO COMPANY wird 15 Jahre alt
Jubiläum

Der Berliner Bio-Supermarkt BIO COMPANY feiert Geburtstag und erzielt im Jubiläumsjahr einen Rekordumsatz von über hundert Millionen Euro. Das Unternehmen ist Demeter-Aktiv-Partner und schätzt die Qualität der Produkte aus Biodynamischer Wirtschaftsweise.

BIO COMPANY Geschäftsführer Georg Kaiser erinnert sich an die Anfänge:„In der Biobranche gab es damals einen Riesenaufbruch. Hier von Anfang an mit dabei zu sein und die Entwicklung mit nach vorne zu treiben, macht mir und meinem Team bis heute sehr großen Spaß. Wir waren immer überzeugt, dass diese Branche die einzig richtige Form des Lebensmittelhandels ist“, so Kaiser, der bereits im elterlichen Lebensmittelgeschäft im Fichtelgebirge das Handwerk und die Qualität von regionaler Ware kennen und wertschätzen lernte. „Mein Ziel ist es auch, dass der Bauer wieder ein angesehener und geachteter Beruf wird. Ein Berufsstand, dem man nicht die Zerstörung der natürlichen Grundlagen anlasten muss, sondern der für die Erhaltung dieser Grundlagen steht“, so Kaiser.

Die BIO COMPANY hat es sich zum Ziel gemacht ein Stück Land in die Stadt zu bringen und setzt deshalb vor allem auf Regionalität. Bis zu 40 Prozent der Obst- und Gemüsewaren kommen in regionalen Spitzenzeiten aus der Region, Eier und Milch ganzjährig zu fast 100 Prozent, bei Brot- und Backwaren, sowie bei Fleisch und Wurst sind es 75 Prozent. Regionale Partner sind beispielsweise die Demeter-Betriebe Ökodorf Brodowin, Märkisches Landbrot und das Landgut Pretschen.

„Wir wollen die regionale Wirtschaft ausdrücklich einbinden und stärken“, so Kaiser. „Zu vielen unsere Lieferanten haben wir langjährige, persönliche Kontakte, teilweise seit Bestehen. Wir versuchen auch immer wieder, auch kleinste Unternehmen mit zu integrieren. Dennoch ist noch viel Luft nach oben und der Bedarf besonders in Berlin würde auch noch mehr Lieferanten vertragen. In der Vergangenheit war die unstete Förderung des ökologischen Landbaus seitens der Länder ein großes Problem. Der derzeitige regionale Bedarf ergibt einen Nachfragesog, der bislang so nicht voll erfüllt werden kann. Hier muss die Politik dringend handeln“, so Geschäftsführer Georg Kaiser.

Und gerade in der Region Berlin und Brandenburg ist das Unternehmen auch sehr erfolgreich und Marktführer in Sachen Bio. Dort gibt es mittlerweile 32 Filialen, drei weitere befinden sich in Dresden und Hamburg. Bis Ende des Jahres sollen es 40 werden.