Demeter Rheinland-Pfalz lädt zum Genießen mit regionalen Spezialitäten

90 Jahre biodynamisch feiern

Demeter Rheinland-Pfalz lädt zum Genießen mit regionalen Spezialitäten

11.09.2014
Ein sommerliches Gericht im Grünen
Zur Feier des Tages darf es an leckeren, biodynamischen Gerichten nicht mangeln

Mit gutem Essen, ausgewählten Weinen mit Charakter und bewegenden Gedanken feiert die Arbeitsgemeinschaft Demeter Rheinland-Pfalz den Gründungsimpuls für die biodynamisch-dynamische Wirtschaftsweise.

Vor 90 Jahren hielt Rudolf Steiner auf Gut Koberwitz bei Breslau seine acht Vorträge zum Gedeihen der Landwirtschaft. Eine Gruppe Bauern, die sich von der Anthroposophie inspiriert fühlte, hatte den visionären Vordenker dazu gedrängt. Sie erhoffte sich von Steiner konkrete Hilfestellungen für eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft. Die Landwirte waren besorgt, weil die Qualität der Lebensmittel, die Fruchtbarkeit der Böden und die Gesundheit von Pflanzen und Tiere spürbar nachgelassen hatten. Diese zehn Tage sind die Geburtsstunde des modernen, ökologischen Landbaus. Rudolf Steiners Impuls fiel auf fruchtbaren Boden. Das biodynamische Prinzip, den landwirtschaftlichen Betrieb als möglichst geschlossenen Organismus zu betrachten, ist zum Fundament der gesamten ökologischen Landwirtschaft geworden.

90 Jahre nach Koberwitz wirtschaften rund 1.400 Landwirte und über 330 Verarbeiter in Deutschland nach der Biodynamischen Wirtschaftsweise. In Rheinland-Pfalz und im Saarland sind es rund 60 Landwirte, Gärtner und Winzer.

„Den Pionieren in Sachen Bio ist es gelungen, Biodynamisch mit der Marke Demeter als moderne und zukunftsfähige Anbauweise zu etablieren. In vielen Bereichen setzt die Demeter-Gemeinschaft Maßstäbe: nachhaltig fruchtbarer Boden, wesensgemäße Tierhaltung, Projekte zum Tierwohl, Initiativen zur Pflanzenzüchtung, gekonnte handwerkliche Verarbeitung mit ausschließlich absolut notwendigen Zusatzstoffen“, resümiert Paul Brandsma aus dem Vorstand der Demeter-Arbeitsgemeinschaft Rheinland- Pfalz/Saarland.

Das Jubiläum ist für die Demeter-Gemeinschaft Anlass, gemeinsam zu feiern, zurückzuschauen und voraus zu blicken. Unter dem Motto „90 Jahre biodynamisch – Der Kurs In die Zukunft“ steht auch das Rheinland-Pfalz Menü am 10.Oktober 2014 Im Restaurant „Mühle am Schlossberg“ in Wartenberg. Dort können Verbraucher entdecken und mit allen Sinnen genießen, was gekonntes Handwerk aus frisch geernteten Zutaten macht. Fachleute in Küche und Keller verwöhnen feine Gaumen, und geistige Nahrung gibt es gleich noch dazu.

Die bekannte Sommelière Romana Echensperger kredenzt Weinspezialitäten des Landes und informiert über biodynamische Agrarkultur und Kellerkunst. Mit seinen ausgewählten Zutaten verbindet das Rheinland‐Pfalz Menü regionale Landwirtschaft und genussreiche Esskultur. Die „Mühle Am Schlossberg“ in Wartenberg ist mit ihrer Festscheune der passenden Rahmen für das Jubiläumsfest, das biodynamische Akteure und anspruchsvolle Konsumenten zusammenbringt.

Als Zutaten für die fünf Gänge liefert Familie Goyert vom Neuhof in Altleiningen Hähnchen der Zweinutzungsrasse „Les Bleues“, auch bekannt als „Bressehuhn“, und saisonales Gemüse. Dieser Pionier-Betrieb wirtschaftet bereits seit 1933 biodynamisch. Mit dem Donnersberger Glanrind, der traditionellen Rinderrasse der Region, ist Karlfried Simon auf dem Bainerhof in Waldböckelheim vertreten. Der Züchter hat dazu beigetragen, dass sich der Bestand dieser vom Aussterben bedrohten Rasse wieder auf 2000 Tiere erhöht hat.

Käsespezialitäten Steuern mehrere Hofkäsereien bei. Wein und Sekt verschiedener Weingüter aus den vier rheinland-pfälzischen Weinbauregionen Pfalz, Mosel, Rheinhessen und Nahe werden durch die fachkundige Moderation von Romana Echensperger, Sommelière der Spitzengastronomie, nicht nur zum Erlebnis für Zunge und Gaumen, sondern auch für Hirn und Herz der Gäste.

Sie können in persönlichen Gesprächen Landwirte und Winzer der Demeter-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz kennen lernen und mehr über deren biodynamische Arbeit erfahren.

Termin

  • Biodynamische Agrarkultur zum Schmecken - 5 Gang Menü mit Weinbegleitung
  • Freitag, 10.10.2014 ab 18.00 in der Mühle am Schlossberg in Wartenberg
  • Preis Menü inkl. Wasser: 57,- € , begleitende Weinprobe: 22,- €
  • Anmeldung unter Telefon 06302-9234-0, Email: kontakt[ / at \ ]muehle-schlossberg [ / dot \ ] de.
  • Denn Flyer finden Sie hier und mehr Infos über Demeter-Rheinland-Pfalz&Saarland finden Sie hier

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für biodynamische Wirtschaftsweise Rheinland-Pfalz & Saarland, Hans Werner Becker, Willi-Bruch-Straße 1, 66649 Oberthal, Email: demeter-rpl-sl[ / at \ ]t-online [ / dot \ ] de

Beteiligte Demeter Bauern und Winzer

Tags: 
90 Jahre
Jubiläum
Rheinland-Pfalz
Fest
11.09.2014
Demeter Rheinland-Pfalz lädt zum Genießen mit regionalen Spezialitäten
90 Jahre biodynamisch feiern

Mit gutem Essen, ausgewählten Weinen mit Charakter und bewegenden Gedanken feiert die Arbeitsgemeinschaft Demeter Rheinland-Pfalz den Gründungsimpuls für die biodynamisch-dynamische Wirtschaftsweise.

Vor 90 Jahren hielt Rudolf Steiner auf Gut Koberwitz bei Breslau seine acht Vorträge zum Gedeihen der Landwirtschaft. Eine Gruppe Bauern, die sich von der Anthroposophie inspiriert fühlte, hatte den visionären Vordenker dazu gedrängt. Sie erhoffte sich von Steiner konkrete Hilfestellungen für eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft. Die Landwirte waren besorgt, weil die Qualität der Lebensmittel, die Fruchtbarkeit der Böden und die Gesundheit von Pflanzen und Tiere spürbar nachgelassen hatten. Diese zehn Tage sind die Geburtsstunde des modernen, ökologischen Landbaus. Rudolf Steiners Impuls fiel auf fruchtbaren Boden. Das biodynamische Prinzip, den landwirtschaftlichen Betrieb als möglichst geschlossenen Organismus zu betrachten, ist zum Fundament der gesamten ökologischen Landwirtschaft geworden.

90 Jahre nach Koberwitz wirtschaften rund 1.400 Landwirte und über 330 Verarbeiter in Deutschland nach der Biodynamischen Wirtschaftsweise. In Rheinland-Pfalz und im Saarland sind es rund 60 Landwirte, Gärtner und Winzer.

„Den Pionieren in Sachen Bio ist es gelungen, Biodynamisch mit der Marke Demeter als moderne und zukunftsfähige Anbauweise zu etablieren. In vielen Bereichen setzt die Demeter-Gemeinschaft Maßstäbe: nachhaltig fruchtbarer Boden, wesensgemäße Tierhaltung, Projekte zum Tierwohl, Initiativen zur Pflanzenzüchtung, gekonnte handwerkliche Verarbeitung mit ausschließlich absolut notwendigen Zusatzstoffen“, resümiert Paul Brandsma aus dem Vorstand der Demeter-Arbeitsgemeinschaft Rheinland- Pfalz/Saarland.

Das Jubiläum ist für die Demeter-Gemeinschaft Anlass, gemeinsam zu feiern, zurückzuschauen und voraus zu blicken. Unter dem Motto „90 Jahre biodynamisch – Der Kurs In die Zukunft“ steht auch das Rheinland-Pfalz Menü am 10.Oktober 2014 Im Restaurant „Mühle am Schlossberg“ in Wartenberg. Dort können Verbraucher entdecken und mit allen Sinnen genießen, was gekonntes Handwerk aus frisch geernteten Zutaten macht. Fachleute in Küche und Keller verwöhnen feine Gaumen, und geistige Nahrung gibt es gleich noch dazu.

Die bekannte Sommelière Romana Echensperger kredenzt Weinspezialitäten des Landes und informiert über biodynamische Agrarkultur und Kellerkunst. Mit seinen ausgewählten Zutaten verbindet das Rheinland‐Pfalz Menü regionale Landwirtschaft und genussreiche Esskultur. Die „Mühle Am Schlossberg“ in Wartenberg ist mit ihrer Festscheune der passenden Rahmen für das Jubiläumsfest, das biodynamische Akteure und anspruchsvolle Konsumenten zusammenbringt.

Als Zutaten für die fünf Gänge liefert Familie Goyert vom Neuhof in Altleiningen Hähnchen der Zweinutzungsrasse „Les Bleues“, auch bekannt als „Bressehuhn“, und saisonales Gemüse. Dieser Pionier-Betrieb wirtschaftet bereits seit 1933 biodynamisch. Mit dem Donnersberger Glanrind, der traditionellen Rinderrasse der Region, ist Karlfried Simon auf dem Bainerhof in Waldböckelheim vertreten. Der Züchter hat dazu beigetragen, dass sich der Bestand dieser vom Aussterben bedrohten Rasse wieder auf 2000 Tiere erhöht hat.

Käsespezialitäten Steuern mehrere Hofkäsereien bei. Wein und Sekt verschiedener Weingüter aus den vier rheinland-pfälzischen Weinbauregionen Pfalz, Mosel, Rheinhessen und Nahe werden durch die fachkundige Moderation von Romana Echensperger, Sommelière der Spitzengastronomie, nicht nur zum Erlebnis für Zunge und Gaumen, sondern auch für Hirn und Herz der Gäste.

Sie können in persönlichen Gesprächen Landwirte und Winzer der Demeter-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz kennen lernen und mehr über deren biodynamische Arbeit erfahren.

Termin

  • Biodynamische Agrarkultur zum Schmecken - 5 Gang Menü mit Weinbegleitung
  • Freitag, 10.10.2014 ab 18.00 in der Mühle am Schlossberg in Wartenberg
  • Preis Menü inkl. Wasser: 57,- € , begleitende Weinprobe: 22,- €
  • Anmeldung unter Telefon 06302-9234-0, Email: kontakt@muehle-schlossberg [ / dot \ ] de.
  • Denn Flyer finden Sie hier und mehr Infos über Demeter-Rheinland-Pfalz&Saarland finden Sie hier

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für biodynamische Wirtschaftsweise Rheinland-Pfalz & Saarland, Hans Werner Becker, Willi-Bruch-Straße 1, 66649 Oberthal, Email: demeter-rpl-sl@t-online [ / dot \ ] de

Beteiligte Demeter Bauern und Winzer