Zweite Demeter-Marketingtagung: Mehrwerte, Marketing und starke Frauen

Zweite Demeter-Marketingtagung: Mehrwerte, Marketing und starke Frauen

30.08.2010

Aspekte wie klimaneutral, fair, regional, tiergerecht werden längst nicht mehr immer mit Bioqualität identifiziert. Es gibt diverse Ansätze, solche Kriterien mit den Produkten einer Marke zu verbinden. Was bedeutet diese Entwicklung für die Strategien und Zielsetzungen der Demeter-Markengemeinschaft? Die zweite Demeter-Marketingtagung „Demeter: Mehr als nur Bio?!“ am 28. und 29. Oktober 2010 in Berlin bietet dazu Impulsreferate und Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Den Auftakt macht am Donnerstagabend ein Podium zum Thema „Frauen machen Bio stark – starke Frauen schauen auf die Branche“. Diskutieren werden Doris Schröder-Köpf (Journalistin), Susanne Schoof (Demeter-Bäuerin), Manon Haccius (Alnatura), Barbara Scheitz (Andechser Molkerei), Rosi Weber (Biogarten), Heide Inhetveen (Forscherin) und Britta Steffen (Schwimmerin, Bio-Botschafterin). Am Freitag ist neben spannenden Vorträgen und Diskussionen zum Thema Mehrwerte und Marketing ausreichend Zeit, um sich weiter auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Themen und Referenten sind

• Brain View – warum Kunden (Bio) kaufen mit Dr. Hans-Georg Häusel (Gruppe Nymphenburg Consult AG),
• Marktführer durch Demeter? mit Bernd Eberle (Geschäftsführer Werbeagentur Eberle),
• Regionalität sichtbar machen mit Ronald Mikus (Geschäftsführer Die Regionalen),
• Was erwartet der Verbraucher? mit Marion Isabelle Buley (Relationship Managerin Ökolandbau Triodos Bank,
• Klimaneutral – auf dem Weg zur Nachhaltigkeit der biodynamischen Bewegung in einem sich ändernden Klima mit Tobias Bandel (Soil & More International),
• Animal Welfare Label: Bedrohung oder Marketingchance für Bio-Betriebe? mit Dr. Anke Zühlsdorf (Geschäftsführerin Agrifood Consulting GmbH).

Anmeldeunterlagen auf
www.demeter.de  oder über Demeter e. V., Telefon 06155/ 84690.

30.08.2010
Zweite Demeter-Marketingtagung: Mehrwerte, Marketing und starke Frauen

Aspekte wie klimaneutral, fair, regional, tiergerecht werden längst nicht mehr immer mit Bioqualität identifiziert. Es gibt diverse Ansätze, solche Kriterien mit den Produkten einer Marke zu verbinden. Was bedeutet diese Entwicklung für die Strategien und Zielsetzungen der Demeter-Markengemeinschaft? Die zweite Demeter-Marketingtagung „Demeter: Mehr als nur Bio?!“ am 28. und 29. Oktober 2010 in Berlin bietet dazu Impulsreferate und Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Den Auftakt macht am Donnerstagabend ein Podium zum Thema „Frauen machen Bio stark – starke Frauen schauen auf die Branche“. Diskutieren werden Doris Schröder-Köpf (Journalistin), Susanne Schoof (Demeter-Bäuerin), Manon Haccius (Alnatura), Barbara Scheitz (Andechser Molkerei), Rosi Weber (Biogarten), Heide Inhetveen (Forscherin) und Britta Steffen (Schwimmerin, Bio-Botschafterin). Am Freitag ist neben spannenden Vorträgen und Diskussionen zum Thema Mehrwerte und Marketing ausreichend Zeit, um sich weiter auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Themen und Referenten sind

• Brain View – warum Kunden (Bio) kaufen mit Dr. Hans-Georg Häusel (Gruppe Nymphenburg Consult AG),
• Marktführer durch Demeter? mit Bernd Eberle (Geschäftsführer Werbeagentur Eberle),
• Regionalität sichtbar machen mit Ronald Mikus (Geschäftsführer Die Regionalen),
• Was erwartet der Verbraucher? mit Marion Isabelle Buley (Relationship Managerin Ökolandbau Triodos Bank,
• Klimaneutral – auf dem Weg zur Nachhaltigkeit der biodynamischen Bewegung in einem sich ändernden Klima mit Tobias Bandel (Soil & More International),
• Animal Welfare Label: Bedrohung oder Marketingchance für Bio-Betriebe? mit Dr. Anke Zühlsdorf (Geschäftsführerin Agrifood Consulting GmbH).

Anmeldeunterlagen auf
www.demeter.de  oder über Demeter e. V., Telefon 06155/ 84690.