Rheinauer Thesen zur Ökologischen Pflanzenzüchtung

Rechte für Pflanzen

Rheinauer Thesen zur Ökologischen Pflanzenzüchtung

18.02.2009

Pflanzen zeigen nicht direkt, wo die Grenzen ihrer Verletzbarkeit sind. Doch haben Pflanzen ein Recht auf Fortpflanzung und Eigenständigkeit, auf Erhaltung der eigenen Art und auf respektvolle Forschung. Diese Meinung vertreten fünfzehn Expertinnen und Experten aus Philosophie und Landwirtschaft, die die Rheinauer Thesen zu Rechten der Pflanzen veröffentlichten. In ihrem Papier definieren sie Pflanzen als sehr anpassungsfähige Individuen, die nicht beliebig instrumentalisiert werden dürfen. Gentechnik, Terminatortechnologie sowie Patentierung von Pflanzen seien daher abzulehnen. In der Schweiz wird im Rahmen der Gentechnikdiskussion seit einiger Zeit auch die Würde der Pflanzen thematisiert.

 

Hier der Link zu den Rheinauer Thesen.

18.02.2009
Rheinauer Thesen zur Ökologischen Pflanzenzüchtung
Rechte für Pflanzen

Pflanzen zeigen nicht direkt, wo die Grenzen ihrer Verletzbarkeit sind. Doch haben Pflanzen ein Recht auf Fortpflanzung und Eigenständigkeit, auf Erhaltung der eigenen Art und auf respektvolle Forschung. Diese Meinung vertreten fünfzehn Expertinnen und Experten aus Philosophie und Landwirtschaft, die die Rheinauer Thesen zu Rechten der Pflanzen veröffentlichten. In ihrem Papier definieren sie Pflanzen als sehr anpassungsfähige Individuen, die nicht beliebig instrumentalisiert werden dürfen. Gentechnik, Terminatortechnologie sowie Patentierung von Pflanzen seien daher abzulehnen. In der Schweiz wird im Rahmen der Gentechnikdiskussion seit einiger Zeit auch die Würde der Pflanzen thematisiert.

 

Hier der Link zu den Rheinauer Thesen.