koschule Haus Riswick – Jetzt anmelden

koschule Haus Riswick – Jetzt anmelden

02.02.2010

In diesem Jahr nimmt die Ökoschule Haus Riswick, Kleve (Fachschule für Agrarwirtschaft, Schwerpunkt Ökologische Landwirtschaft) wieder neue Schüler auf. 19 Anmeldungen liegen bereits vor, Anmeldeschluss ist Ende Februar. Interessenten sollten sich jetzt melden.

Lediglich zwei Fachschulen für den ökologischen Landbau gibt es in ganz Deutschland, und eine davon steht in Kleve am Niederrhein. Mit diesem ganz besonderen Angebot, das speziell auf die Anforderungen des Ökolandbaus ausgerichtet ist, wartet das Lehrangebot der Schule seit 1996 auf.

Besondere Stärke dieser Einrichtung, die durch die Landwirtschafts-kammer Nordrhein-Westfalen betrieben wird, ist der sehr starke Praxisbezug. Es werden beispielsweise im Vergleich zu anderen Fachschulen erheblich mehr Projektarbeiten durchgeführt.

Ermöglicht wird das zum einen durch den vor Ort ansässigen Ökobetrieb der Landwirtschaftskammer (Haus Riswick), zum anderen durch eine intensive Zusammenarbeit mit Ökobetrieben in der Umgebung.

Die Ökoschule bietet zwei Jahre Vollzeitunterricht mit den Fächern ökologischer Acker- und Pflanzenbau sowie ökologische Tierhaltung. Weitere Fächer sind Energienutzung und Bauen, Agrar- und Umweltrecht, sowie Unternehmensführung und Marketing. Die Schüler können sich außerdem für verschiedene Wahlfächer entscheiden, wie etwa Obst- oder Gemüsebau oder Lebensmittelverarbeitung bzw. EDV. Ergänzt wird das Angebot durch praktische Lehrgänge, zum Beispiel in den Bereichen Milchverarbeitung oder Honigproduktion.

Weitere Infos unter:
http://www.oekolandbau.nrw.de/bildung/oekoschule/index.php  
oder bei:
christian [ / dot \ ] wucherpfennig[ / at \ ]lwk [ / dot \ ] nrw [ / dot \ ] de>christian [ / dot \ ] wucherpfennig[ / at \ ]lwk [ / dot \ ] nrw [ / dot \ ] de , Tel.: 02821-996-177.

02.02.2010
koschule Haus Riswick – Jetzt anmelden

In diesem Jahr nimmt die Ökoschule Haus Riswick, Kleve (Fachschule für Agrarwirtschaft, Schwerpunkt Ökologische Landwirtschaft) wieder neue Schüler auf. 19 Anmeldungen liegen bereits vor, Anmeldeschluss ist Ende Februar. Interessenten sollten sich jetzt melden.

Lediglich zwei Fachschulen für den ökologischen Landbau gibt es in ganz Deutschland, und eine davon steht in Kleve am Niederrhein. Mit diesem ganz besonderen Angebot, das speziell auf die Anforderungen des Ökolandbaus ausgerichtet ist, wartet das Lehrangebot der Schule seit 1996 auf.

Besondere Stärke dieser Einrichtung, die durch die Landwirtschafts-kammer Nordrhein-Westfalen betrieben wird, ist der sehr starke Praxisbezug. Es werden beispielsweise im Vergleich zu anderen Fachschulen erheblich mehr Projektarbeiten durchgeführt.

Ermöglicht wird das zum einen durch den vor Ort ansässigen Ökobetrieb der Landwirtschaftskammer (Haus Riswick), zum anderen durch eine intensive Zusammenarbeit mit Ökobetrieben in der Umgebung.

Die Ökoschule bietet zwei Jahre Vollzeitunterricht mit den Fächern ökologischer Acker- und Pflanzenbau sowie ökologische Tierhaltung. Weitere Fächer sind Energienutzung und Bauen, Agrar- und Umweltrecht, sowie Unternehmensführung und Marketing. Die Schüler können sich außerdem für verschiedene Wahlfächer entscheiden, wie etwa Obst- oder Gemüsebau oder Lebensmittelverarbeitung bzw. EDV. Ergänzt wird das Angebot durch praktische Lehrgänge, zum Beispiel in den Bereichen Milchverarbeitung oder Honigproduktion.

Weitere Infos unter:
http://www.oekolandbau.nrw.de/bildung/oekoschule/index.php  
oder bei:
christian [ / dot \ ] wucherpfennig@lwk [ / dot \ ] nrw [ / dot \ ] de>christian [ / dot \ ] wucherpfennig@lwk [ / dot \ ] nrw [ / dot \ ] de , Tel.: 02821-996-177.