Kongress: Ökologischer Landbau als Chance für die Europäische Landwirtschaft

Kongress: Ökologischer Landbau als Chance für die Europäische Landwirtschaft

03.05.2011

Die IFOAM EU Gruppe und die ungarische EU Ratspräsidentschaft veranstalten in Zusammenarbeit mit dem ungarischen Landwirtschaftsministerium sowie den Verbänden Biokontroll Hungária and Magyar Biokultúra Szövetsé am 31. Mai und 1. Juni den 5. Europäischen Kongress des ökologischen Landbaus „Ökologischer Landbau als Chance für die Europäische Landwirtschaft“. Dieser Kongress findet vor den Toren Budapests im Schloss von Gödöllö statt.
Neben dem ungarischen Landwirtschaftsminister Sándo Fazekas wird der EU Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Dacian Ciolos, als über die Landwirtschaftspolitik der EU referieren. Marek Sawicki, der als polnischer Landwirtschaftsminister im July 2011 den Vorsitzes des EU Agrarministerrats übernehmen wird, wird einen Ausblick auf den EU Politikfahrplan der nächsten Monate geben. Paolo de Castro, Vorsitzender des Agrarausschusses im Europäischen Parlament, wird über die Position des EU Parlaments zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) informieren.
Der Kongress bietet Gelegenheit, um mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verbänden und aus der Biolebensmittel-Wirtschaft aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen zu diskutieren. In Workshops und Podiumsdiskussionen werden folgende Themen zur Debatte stehen: Die Zukunft der Gemeinsamen EU Agrarpolitik nach 2013; Nationale Aktionspläne für den Ökolandbau; Ökologische Lebensmittelwirtschaft als treibende Karft für die ländliche Entwicklung; Die Landwirtschaft der Zukunft – Trends und Perspektiven; Lokale Verarbeitung und Vermarktung.
Weitere Informationen zu Programm und Registrierung unter:
http://www.organic-congress-ifoameu.org

03.05.2011
Kongress: Ökologischer Landbau als Chance für die Europäische Landwirtschaft

Die IFOAM EU Gruppe und die ungarische EU Ratspräsidentschaft veranstalten in Zusammenarbeit mit dem ungarischen Landwirtschaftsministerium sowie den Verbänden Biokontroll Hungária and Magyar Biokultúra Szövetsé am 31. Mai und 1. Juni den 5. Europäischen Kongress des ökologischen Landbaus „Ökologischer Landbau als Chance für die Europäische Landwirtschaft“. Dieser Kongress findet vor den Toren Budapests im Schloss von Gödöllö statt.
Neben dem ungarischen Landwirtschaftsminister Sándo Fazekas wird der EU Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Dacian Ciolos, als über die Landwirtschaftspolitik der EU referieren. Marek Sawicki, der als polnischer Landwirtschaftsminister im July 2011 den Vorsitzes des EU Agrarministerrats übernehmen wird, wird einen Ausblick auf den EU Politikfahrplan der nächsten Monate geben. Paolo de Castro, Vorsitzender des Agrarausschusses im Europäischen Parlament, wird über die Position des EU Parlaments zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) informieren.
Der Kongress bietet Gelegenheit, um mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verbänden und aus der Biolebensmittel-Wirtschaft aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen zu diskutieren. In Workshops und Podiumsdiskussionen werden folgende Themen zur Debatte stehen: Die Zukunft der Gemeinsamen EU Agrarpolitik nach 2013; Nationale Aktionspläne für den Ökolandbau; Ökologische Lebensmittelwirtschaft als treibende Karft für die ländliche Entwicklung; Die Landwirtschaft der Zukunft – Trends und Perspektiven; Lokale Verarbeitung und Vermarktung.
Weitere Informationen zu Programm und Registrierung unter:
http://www.organic-congress-ifoameu.org