kolandbau im Wandel - Fünfte Tagung der Öko-Junglandwirte

kolandbau im Wandel - Fünfte Tagung der Öko-Junglandwirte

03.09.2010

Um die Veränderungen im Ökolandbau geht es bei der Junglandwirte- tagung vom 22. bis 24. Oktober in Fulda. Anspruch der Tagung ist es, eine Plattform für den gemeinsamen Austausch und für Anregungen zu bieten. Fragen nach Leitmotiven, Entwicklungsrichtungen, fachlichen, wirtschaftlichen und sozialen Erfordernissen und Möglichkeiten werden bewegt. „Ökolandbau unter der Lupe“ ist der Titel einer Podiumsdiskussion zum Auftakt der Tagung, bei der Thomas Dosch (Bioland), Stephan Illi (Demeter) und Karl Kempkens (Landwirtschaftskammer NRW) die Situation kritisch reflektieren werden. Zum ersten Mal lockt zudem eine Exkursion zu zwei interessanten Bio-Betrieben mit kulinarischen und kulturellen Ergänzungen. Ein Workshop zu Betriebsentwicklung und Hofnachfolge rundet die Tagung ab, die seit fünf Jahren Impulse für junge Landwirte und Interessierte am Ökolandbau gibt. Als Veranstalter fungieren Bioland e. V. und Demeter e. V. gemeinsam. Kooperationspartner sind SÖL Stiftung Ökologie & Landbau, Universität Kassel-Witzenhausen, Fachschule für Ökologischen Landbau Kleve, Fachschule für Ökologischen Landbau Landshut-Schönbrunn. Anmeldungen bis 11. Oktober beim Bioland-Tagungsbüro, Bahnhofstraße 15, • 27374 Visselhövede. Wer Themen bereits im Vorfeld diskutieren oder Fahrgemeinschaften organisieren will, sich über vergangene Öko-Junglandwirte-Tagungen austauschen möchte kann dies im Öko-Junglandwirteforum tun. Einfach unter
www.demeter.de  –> ich bin Landwirt im Junglandwirteforum einloggen und loslegen.

Weitere Informationen
hier:

03.09.2010
kolandbau im Wandel - Fünfte Tagung der Öko-Junglandwirte

Um die Veränderungen im Ökolandbau geht es bei der Junglandwirte- tagung vom 22. bis 24. Oktober in Fulda. Anspruch der Tagung ist es, eine Plattform für den gemeinsamen Austausch und für Anregungen zu bieten. Fragen nach Leitmotiven, Entwicklungsrichtungen, fachlichen, wirtschaftlichen und sozialen Erfordernissen und Möglichkeiten werden bewegt. „Ökolandbau unter der Lupe“ ist der Titel einer Podiumsdiskussion zum Auftakt der Tagung, bei der Thomas Dosch (Bioland), Stephan Illi (Demeter) und Karl Kempkens (Landwirtschaftskammer NRW) die Situation kritisch reflektieren werden. Zum ersten Mal lockt zudem eine Exkursion zu zwei interessanten Bio-Betrieben mit kulinarischen und kulturellen Ergänzungen. Ein Workshop zu Betriebsentwicklung und Hofnachfolge rundet die Tagung ab, die seit fünf Jahren Impulse für junge Landwirte und Interessierte am Ökolandbau gibt. Als Veranstalter fungieren Bioland e. V. und Demeter e. V. gemeinsam. Kooperationspartner sind SÖL Stiftung Ökologie & Landbau, Universität Kassel-Witzenhausen, Fachschule für Ökologischen Landbau Kleve, Fachschule für Ökologischen Landbau Landshut-Schönbrunn. Anmeldungen bis 11. Oktober beim Bioland-Tagungsbüro, Bahnhofstraße 15, • 27374 Visselhövede. Wer Themen bereits im Vorfeld diskutieren oder Fahrgemeinschaften organisieren will, sich über vergangene Öko-Junglandwirte-Tagungen austauschen möchte kann dies im Öko-Junglandwirteforum tun. Einfach unter
www.demeter.de  –> ich bin Landwirt im Junglandwirteforum einloggen und loslegen.

Weitere Informationen
hier: