Erweiterter Vorstand bei Demeter Baden-Württemberg

Neuwahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung

Erweiterter Vorstand bei Demeter Baden-Württemberg

04.01.2011

Auf der Mitgliederversammlung von Demeter Baden-Württemberg in Bad Boll wurde kürzlich bei Neuwahlen der Vorstand von vier auf sechs Personen erweitert. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Demeter-Bauern Martin Schäfer vom Michaelshof in Leinfelden-Echterdingen, Anton Köberle aus Obermarchtal und Demeter-Gärtner Alexander Thierfelder von der Dorfgemeinschaft Tennental in Deckenpfronn.

Martin Schäfer baut vorrangig Feldgemüse an und stellt vom eigenen Filderkraut Demeter-Sauerkraut her. Anton Köberle führt einen Gemischtbetrieb mit Mutterkuhhaltung und ist Vorstandsvorsitzender des Beratungsdienstes Ökologischer Landbau Ulm. Vielfalt ist typisch für den biodynamischen Anbau. Deshalb gibt es im Tennental neben dem umfangreichen Gemüseanbau, für den Gärtnermeister Alexander Thierfelder verantwortlich ist, noch eine Dorfkäserei, in der die eigene Milch verarbeitet wird.

Neu in den Vorstand gewählt wurden die Demeter-Bäuerin Ulrike Schmid von der Hofgemeinschaft Heggelbach aus Herdwangen-Schönach und die Demeter-Landwirte Dietmar Hofmann aus Boxberg-Schwabhausen und Martin Schäfer aus Neuenstein-Steinsfürtle. Milchbäuerin Ulrike Schmid arbeitet in der eigenen Käserei und koordiniert das Bündnis der Demeter-Bauern am Bodensee. Als Spezialität baut Dietmar Hofmann biodynamischen Grünkern im Bauland an. Martin Schäfer ist Demeter-Milchbauer aus Leidenschaft und darüber hinaus im Bund der deutschen Milchbauern aktiv.

Pius Frey vom Völkleswaldhof in Oberrot und Tobias Blanc, ehemals Eichenhof in Wolpertshausen-Haßfelden, jetzt Rosenheim, gaben ihre Vorstandsposten ab.

Johannes Ell-Schnurr, Geschäftsführer von Demeter Baden-Württemberg, bedankte sich bei ihnen für ihren ehrenamtlichen Einsatz und überreichte ihnen als Geschenk von der Künstlerin Renate Mai aus Markgröningen bemalte Demeter-Designkühe.

04.01.2011
Erweiterter Vorstand bei Demeter Baden-Württemberg
Neuwahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung

Auf der Mitgliederversammlung von Demeter Baden-Württemberg in Bad Boll wurde kürzlich bei Neuwahlen der Vorstand von vier auf sechs Personen erweitert. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Demeter-Bauern Martin Schäfer vom Michaelshof in Leinfelden-Echterdingen, Anton Köberle aus Obermarchtal und Demeter-Gärtner Alexander Thierfelder von der Dorfgemeinschaft Tennental in Deckenpfronn.

Martin Schäfer baut vorrangig Feldgemüse an und stellt vom eigenen Filderkraut Demeter-Sauerkraut her. Anton Köberle führt einen Gemischtbetrieb mit Mutterkuhhaltung und ist Vorstandsvorsitzender des Beratungsdienstes Ökologischer Landbau Ulm. Vielfalt ist typisch für den biodynamischen Anbau. Deshalb gibt es im Tennental neben dem umfangreichen Gemüseanbau, für den Gärtnermeister Alexander Thierfelder verantwortlich ist, noch eine Dorfkäserei, in der die eigene Milch verarbeitet wird.

Neu in den Vorstand gewählt wurden die Demeter-Bäuerin Ulrike Schmid von der Hofgemeinschaft Heggelbach aus Herdwangen-Schönach und die Demeter-Landwirte Dietmar Hofmann aus Boxberg-Schwabhausen und Martin Schäfer aus Neuenstein-Steinsfürtle. Milchbäuerin Ulrike Schmid arbeitet in der eigenen Käserei und koordiniert das Bündnis der Demeter-Bauern am Bodensee. Als Spezialität baut Dietmar Hofmann biodynamischen Grünkern im Bauland an. Martin Schäfer ist Demeter-Milchbauer aus Leidenschaft und darüber hinaus im Bund der deutschen Milchbauern aktiv.

Pius Frey vom Völkleswaldhof in Oberrot und Tobias Blanc, ehemals Eichenhof in Wolpertshausen-Haßfelden, jetzt Rosenheim, gaben ihre Vorstandsposten ab.

Johannes Ell-Schnurr, Geschäftsführer von Demeter Baden-Württemberg, bedankte sich bei ihnen für ihren ehrenamtlichen Einsatz und überreichte ihnen als Geschenk von der Künstlerin Renate Mai aus Markgröningen bemalte Demeter-Designkühe.