Demeter-Produkt des Jahres: Kornfix von Bauckhof und Leindotteröl von Naturata

Demeter-Produkt des Jahres: Kornfix von Bauckhof und Leindotteröl von Naturata

20.02.2009

Zum ersten Mal hat Demeter, der Verband für Bio-Dynamische Wirtschaftsweise, das Demeter-Produkt des Jahres gekürt. Und weil der Jury unter den innovativen Lebensmitteln, die sich diesem Qualitätswettbewerb gestellt haben, die Wahl allzu schwer fiel, wurden gleich zwei Gewinner ausgezeichnet: Kornfix Schnellkochgetreide von „Bauckhof“ und Leindotteröl von „Naturata“.

"Alle Produkte im Wettbewerb haben eine beeindruckende Kombination an Eigenschaften und sind eine wirkliche Inspiration für den Bio-Bereich“, betont Professorin Dr. Carola Strassner. Ihr Jury-Kollege Reimut Vogel unterstreicht: „Die Vielfalt der angemeldeten Produkte zeigt, wie kreativ die Hersteller mit den bio-dynamischen Werten umgehen.“ Maßstab für die Beurteilung war genau die Erfüllung dieser Grundsätze jeweils in den Kategorien Erzeugung und Umwelt, Verarbeitung und Ernährung sowie Mensch und Gesellschaft. Dr. Alexander Beck als dritter im Bunde verweist auf das integrative Denken, das die Preisträger-Produkte erst möglich gemacht hat. “Beide zeigen nachhaltige Funktionalität vom Anbau bis zum Verbraucher. Umweltgerechte Landwirtschaft, die Biodiversität fördert, gerechtes Handeln und menschengemäße Ernährung verbinden sich so vorbildlich.“

Wie Rohstoffe neu interpretiert und zu wertvollen Lebensmitteln werden können, beweisen sowohl das altbekannte Kornfix Schnellkochgetreide von Bauckhof als auch das neue Leindotteröl von Naturata. „Kornfix ist ein zeitgemäßes Vollkornprodukt, das durch das schonende Aufschlussverfahren im Steinofen gut verträglich ist, schnell und unkompliziert zubereitet werden kann und als modernes Convenience-Angebot höchsten gesundheitlichen Anforderungen gerecht wird“, fasst Gunther Weiss zusammen. Er ist als Ernährungswissenschaftler bei Demeter für die Qualitätsentwicklung zuständig.
Der Bauckhof verwendet regionales Getreide, das als ganzes Korn 12 Stunden im Steinofen gedarrt wird. Erst nach diesem schonenden Wärmeaufschluss wird es grob gemahlen und Mehl- und Grießteilchen abgesiebt. Das Getreide nimmt von den erhitzten Steinen im Ofen eine ganz besondere Wärmequalität auf und auch das charakteristische Aroma. Aus Kornfix wird rasch eine Getreidebeilage ähnlich wie Reis, ein herzhafter Auflauf, Bratlinge oder ein mit Obst gesüßter Nachtisch. Weil durch das Darren ein erster Verdauungsvorgang vorweg genommen wird, ist Kornfix besonders bekömmlich – ein vollwertiges Produkt, das der so viel zitierten Salutogenese dient.

Hier finden Sie Rezepte (download als PDF-Datei)

Das Leindotteröl erweitert nicht nur das Angebot heimischer Öle, sondern ermöglicht Landwirten auch eine interessante Mischkultur. Gemeinsam mit Erbsen kann Leindotter gesät und geerntet werden. Landwirt Kees Vellenga von Hof Michael in Endeholz etwa drischt Erbsen und Leindotter gemeinsam. Auch die Reinigung und Trocknung wird vor Ort erledigt. Je nach Bedarf wird dann für Naturata auf dem Hof schonend – nicht mehr als 40 Grad entstehen dabei - Leindotteröl in kleineren Partien gepresst. So ist das Öl immer optimal frisch und kann seine ernährungsphysiologischen Pluspunkte voll entfalten. Dazu zählt vor allem die Vielfalt der Fettsäuren wie die Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäure oder die stolzen 20 Prozent Linolsäure sowie reichlich Vitamin E und natürliche Antioxidantien. Der blumige Geschmack des Leindotteröls hat ihm schon den Ruf als Gourmet-Öl beschert. Es passt gut zu Salat, gekochtem Gemüse, zu Kartoffeln oder wie Leinöl zu Pellkartoffeln mit Quark – und überzeugt dabei durch seinen milden Geschmack. Auch für Naturata spielt die Regionalität der Rohstoffe eine große Rolle. Leindotter ist eine anspruchslose Pflanze, widerstandsfähig gegenüber Schädlingen und Krankheiten und ideal für die Mischkultur mit Erbsen oder Getreide. Die tiefen Wurzeln der Pflanze lockern den Boden. Schnelles Wachstum sorgt dafür, dass der Boden rasch bedeckt ist und unerwünschte Beikräuter keine Chance haben. „Neue agronomische Wege dank der Mischkultur führen zu Geschmack und Qualität in einem Neuprodukt, das das Bio-Angebot bereichert und eine gute Alternative zu tierischen Fetten ist“, wertet Demeter-Vorstand Klemens Fischer aus Marktsicht.
Zur BioFach, der Internationalen Fachmesse in Nürnberg, präsentiert Demeter die bio-dynamischen Qualitätsprodukte des Jahres.
Die Jury:
Professorin Dr. Carola Strassner lehrt im Fachbereich Oecothrophologie an der Fachhochschule Münster Nachhaltige Ernährung/ Ernährungsökologie. Außerdem berät sie als Geschäftsführende Gesellschafterin von a´verdis zu nachhaltigen Verpflegungslösungen.
Dr. Alexander Beck ist Ernährungswissenschaftler und Demeter-Landwirt. Er führt das Unternehmensberatungsbüro Lebensmittelkunde und Qualität und ist Geschäftsführender Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittel e. V.
Reimut Vogel, Chefredakteur des Baden-Württemberg-Magazins, ist als Repräsentant der Großhandlung Okle GmbH auf den Handel mit Demeter-Produkten spezialisiert. Okle produziert unter der Marke Frischland Demeter-Fleisch und -Wurst-Spezialitäten.

20.02.2009
Demeter-Produkt des Jahres: Kornfix von Bauckhof und Leindotteröl von Naturata

Zum ersten Mal hat Demeter, der Verband für Bio-Dynamische Wirtschaftsweise, das Demeter-Produkt des Jahres gekürt. Und weil der Jury unter den innovativen Lebensmitteln, die sich diesem Qualitätswettbewerb gestellt haben, die Wahl allzu schwer fiel, wurden gleich zwei Gewinner ausgezeichnet: Kornfix Schnellkochgetreide von „Bauckhof“ und Leindotteröl von „Naturata“.

"Alle Produkte im Wettbewerb haben eine beeindruckende Kombination an Eigenschaften und sind eine wirkliche Inspiration für den Bio-Bereich“, betont Professorin Dr. Carola Strassner. Ihr Jury-Kollege Reimut Vogel unterstreicht: „Die Vielfalt der angemeldeten Produkte zeigt, wie kreativ die Hersteller mit den bio-dynamischen Werten umgehen.“ Maßstab für die Beurteilung war genau die Erfüllung dieser Grundsätze jeweils in den Kategorien Erzeugung und Umwelt, Verarbeitung und Ernährung sowie Mensch und Gesellschaft. Dr. Alexander Beck als dritter im Bunde verweist auf das integrative Denken, das die Preisträger-Produkte erst möglich gemacht hat. “Beide zeigen nachhaltige Funktionalität vom Anbau bis zum Verbraucher. Umweltgerechte Landwirtschaft, die Biodiversität fördert, gerechtes Handeln und menschengemäße Ernährung verbinden sich so vorbildlich.“

Wie Rohstoffe neu interpretiert und zu wertvollen Lebensmitteln werden können, beweisen sowohl das altbekannte Kornfix Schnellkochgetreide von Bauckhof als auch das neue Leindotteröl von Naturata. „Kornfix ist ein zeitgemäßes Vollkornprodukt, das durch das schonende Aufschlussverfahren im Steinofen gut verträglich ist, schnell und unkompliziert zubereitet werden kann und als modernes Convenience-Angebot höchsten gesundheitlichen Anforderungen gerecht wird“, fasst Gunther Weiss zusammen. Er ist als Ernährungswissenschaftler bei Demeter für die Qualitätsentwicklung zuständig.
Der Bauckhof verwendet regionales Getreide, das als ganzes Korn 12 Stunden im Steinofen gedarrt wird. Erst nach diesem schonenden Wärmeaufschluss wird es grob gemahlen und Mehl- und Grießteilchen abgesiebt. Das Getreide nimmt von den erhitzten Steinen im Ofen eine ganz besondere Wärmequalität auf und auch das charakteristische Aroma. Aus Kornfix wird rasch eine Getreidebeilage ähnlich wie Reis, ein herzhafter Auflauf, Bratlinge oder ein mit Obst gesüßter Nachtisch. Weil durch das Darren ein erster Verdauungsvorgang vorweg genommen wird, ist Kornfix besonders bekömmlich – ein vollwertiges Produkt, das der so viel zitierten Salutogenese dient.

Hier finden Sie Rezepte (download als PDF-Datei)

Das Leindotteröl erweitert nicht nur das Angebot heimischer Öle, sondern ermöglicht Landwirten auch eine interessante Mischkultur. Gemeinsam mit Erbsen kann Leindotter gesät und geerntet werden. Landwirt Kees Vellenga von Hof Michael in Endeholz etwa drischt Erbsen und Leindotter gemeinsam. Auch die Reinigung und Trocknung wird vor Ort erledigt. Je nach Bedarf wird dann für Naturata auf dem Hof schonend – nicht mehr als 40 Grad entstehen dabei - Leindotteröl in kleineren Partien gepresst. So ist das Öl immer optimal frisch und kann seine ernährungsphysiologischen Pluspunkte voll entfalten. Dazu zählt vor allem die Vielfalt der Fettsäuren wie die Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäure oder die stolzen 20 Prozent Linolsäure sowie reichlich Vitamin E und natürliche Antioxidantien. Der blumige Geschmack des Leindotteröls hat ihm schon den Ruf als Gourmet-Öl beschert. Es passt gut zu Salat, gekochtem Gemüse, zu Kartoffeln oder wie Leinöl zu Pellkartoffeln mit Quark – und überzeugt dabei durch seinen milden Geschmack. Auch für Naturata spielt die Regionalität der Rohstoffe eine große Rolle. Leindotter ist eine anspruchslose Pflanze, widerstandsfähig gegenüber Schädlingen und Krankheiten und ideal für die Mischkultur mit Erbsen oder Getreide. Die tiefen Wurzeln der Pflanze lockern den Boden. Schnelles Wachstum sorgt dafür, dass der Boden rasch bedeckt ist und unerwünschte Beikräuter keine Chance haben. „Neue agronomische Wege dank der Mischkultur führen zu Geschmack und Qualität in einem Neuprodukt, das das Bio-Angebot bereichert und eine gute Alternative zu tierischen Fetten ist“, wertet Demeter-Vorstand Klemens Fischer aus Marktsicht.
Zur BioFach, der Internationalen Fachmesse in Nürnberg, präsentiert Demeter die bio-dynamischen Qualitätsprodukte des Jahres.
Die Jury:
Professorin Dr. Carola Strassner lehrt im Fachbereich Oecothrophologie an der Fachhochschule Münster Nachhaltige Ernährung/ Ernährungsökologie. Außerdem berät sie als Geschäftsführende Gesellschafterin von a´verdis zu nachhaltigen Verpflegungslösungen.
Dr. Alexander Beck ist Ernährungswissenschaftler und Demeter-Landwirt. Er führt das Unternehmensberatungsbüro Lebensmittelkunde und Qualität und ist Geschäftsführender Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittel e. V.
Reimut Vogel, Chefredakteur des Baden-Württemberg-Magazins, ist als Repräsentant der Großhandlung Okle GmbH auf den Handel mit Demeter-Produkten spezialisiert. Okle produziert unter der Marke Frischland Demeter-Fleisch und -Wurst-Spezialitäten.