Demeter-Marktplatz BioFach 2012

Edle Weine, interessante Neuprodukte, engagierte Imker und internationale Kontakte

Demeter-Marktplatz BioFach 2012

03.02.2012

Demeter-Produkte sind etwas ganz Besonderes: charakteristisch im Aroma, authentisch im Auftritt, verlässlich im Qualitätsversprechen. All das spiegelt der Demeter-Marktplatz der BioFach 2012 wider. Demeter-Winzer aus Deutschland, Österreich, Spanien und Frankreich schenken edle Weine aus, die Demeter-Manufakturen präsentieren ihr kleines, feines Sortiment aus der weltweiten Demeter-Welt und Demeter-Partner stellen ihre Neuheiten und Klassiker vor. Die Imker der biodynamischen Gemeinschaft stehen nicht nur mit ihrem Honig im Focus, sondern auch dank ihres engagierten Kampfes gegen Agro-Gentechnik. So bündeln sich wertvolle Produkte und kompetente Ansprechpartner zum Anziehungspunkt der BioFach, dem Demeter-Marktplatz in Halle 7. Und dass Demeter international ist zeigt die Nachbarschaft zum diesmal eigenständigen Messeauftritt von Demeter International gleich nebenan, an Stand 109 in Halle 7.

 

CO2-neutral: Demeter e. V., Messeauftritt und Kundenzeitschrift

 

Die biodynamische Arbeit der Landwirte und Gärtner ist ohnehin ein wichtiger Beitrag aller für fruchtbaren Boden, der dank Humus CO2 speichert und als Wasserspeicher fungiert. Um einen Ausgleich zu schaffen für die unvermeidlichen CO2-Emissionen, die durch die tägliche Arbeit verursacht werden, kooperiert Demeter jetzt mit der Soil & More International B. V. Der Demeter e. V. mit seiner Bundesgeschäftsstelle in Darmstadt steht nun C02-neutral da dank der bereitgestellten Emissionszertifikate von Soil & More. Die erste klimaneutrale Ausgabe des Demeter Journal erscheint zur BioFach 2012. Neben der Kundenzeitschrift wird auch der Demeter-Standauftritt bei der BioFach CO2-neutral gestaltet. Soil & More hat Kompostierungsstätten in Indien, Mexiko, Südafrika und in Ägypten auf der biodynamischen Sekem-Farm aufgebaut. Der vor Ort produzierte Kompost zeichnet sich durch beste Qualität aus, macht den Boden dauerhaft fruchtbar, baut Humus auf, speichert deshalb mehr Wasser und macht die Bauern unabhängig von zugekauften Düngemitteln. Bei der Kompostherstellung werden Treibbausgasemissionen vermieden und vom TÜV-Nord verifizierte CO2-Zertifikate generiert. Für Demeter und seine Partner bietet sich dadurch die Chance, CO2-neutral zu agieren – entsprechend den eigenen Werten und Zielen. Jeder Quadratmeter CO2-neutrale Ausstellungsfläche auf der BioFach  begrünt  etwa  30   Quadratmeter Wüste in einem biodynamischen Partnerprojekt in Ägypten.

  

 

Diese Veranstaltungen sollten Sie sich vormerken

 

Demeter-Produkt des Jahres

 

Die Entscheidung ist gefallen – die Preisträger des „Demeter-Produkt des Jahres 2012“ stehen fest. Am Donnerstag, 16. Februar 2012 um 17 Uhr feiern wir mit Ihnen am Demeter-Stand die „Demeter-Produkte des Jahres 2012“. Die KonsumentInnen haben gewählt – und eine interne Jury hat zusätzlich einen Sonderpreis ausgelobt.

 

Ein zweiter Grund zum Feiern ist der 500. Demeter-Aktiv-Partner. Und im Anschluss an diese Zelebrationen geht es weiter beim Langen Hallenabend des Demeter e. V.

 

Dabei präsentieren junge Demeter-Akteure die neue Initiative  „Demeter zeigt Gesicht“. Die traditionsreiche Geschichte des ältesten ökologischen Anbauverbandes ist schon seit fast 100 Jahren auf die Zukunft ausgerichtet. Was liegt da näher, als junge Menschen von ihrer Begeisterung von biodynamischer Arbeit erzählen zu lassen. Damit beginnen bei der BioFach der Winzer Philipp Rieger vom Weingut Rieger in Buggingen-Betberg und Friedemann Wecker vom Demeter e. V., Darmstadt). Sie dürfen gespannt sein – und wir freuen uns schon auf Sie!

 

Demeter im BioFach-Kongress

 

Donnerstag, 16. Februar 2012 von 13 – 14 Uhr auf der Bühne in Weinhalle 4A

Degustation: Biodynamischer Demeter-Wein Qualität mit Geschichte

 

Ein ganzheitliches Erlebnis rund um biodynamische Rebkultur mit den Demeter-Winzern Hartmut Heintz (Weingut im Zwölberich) und Paulin Köpfer (Weingut Zähringer). Moderation: Renée Herrnkind 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 16. Februar 2012 von 16 – 17.30 Uhr im Raum Prag

Ab in die Tonne? Was die Bio-Branche zur Vermeidung der Warenvernichtung tun kann!

 

Über dieses aktuelle Thema diskutieren Prof. Dr. Guido Ritter und Prof. Dr. Petra Teitscheid (beide University of Applied Sciences Münster), Johannes Remmel (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen), Andreas Swoboda (tegut... Gutberlet Stiftung & Co.), Joachim Weckmann (Märkisches Landbrot GmbH) und Michael Radau (SuperBioMarkt AG). Moderation: Renée Herrnkind

03.02.2012
Demeter-Marktplatz BioFach 2012
Edle Weine, interessante Neuprodukte, engagierte Imker und internationale Kontakte

Demeter-Produkte sind etwas ganz Besonderes: charakteristisch im Aroma, authentisch im Auftritt, verlässlich im Qualitätsversprechen. All das spiegelt der Demeter-Marktplatz der BioFach 2012 wider. Demeter-Winzer aus Deutschland, Österreich, Spanien und Frankreich schenken edle Weine aus, die Demeter-Manufakturen präsentieren ihr kleines, feines Sortiment aus der weltweiten Demeter-Welt und Demeter-Partner stellen ihre Neuheiten und Klassiker vor. Die Imker der biodynamischen Gemeinschaft stehen nicht nur mit ihrem Honig im Focus, sondern auch dank ihres engagierten Kampfes gegen Agro-Gentechnik. So bündeln sich wertvolle Produkte und kompetente Ansprechpartner zum Anziehungspunkt der BioFach, dem Demeter-Marktplatz in Halle 7. Und dass Demeter international ist zeigt die Nachbarschaft zum diesmal eigenständigen Messeauftritt von Demeter International gleich nebenan, an Stand 109 in Halle 7.

 

CO2-neutral: Demeter e. V., Messeauftritt und Kundenzeitschrift

 

Die biodynamische Arbeit der Landwirte und Gärtner ist ohnehin ein wichtiger Beitrag aller für fruchtbaren Boden, der dank Humus CO2 speichert und als Wasserspeicher fungiert. Um einen Ausgleich zu schaffen für die unvermeidlichen CO2-Emissionen, die durch die tägliche Arbeit verursacht werden, kooperiert Demeter jetzt mit der Soil & More International B. V. Der Demeter e. V. mit seiner Bundesgeschäftsstelle in Darmstadt steht nun C02-neutral da dank der bereitgestellten Emissionszertifikate von Soil & More. Die erste klimaneutrale Ausgabe des Demeter Journal erscheint zur BioFach 2012. Neben der Kundenzeitschrift wird auch der Demeter-Standauftritt bei der BioFach CO2-neutral gestaltet. Soil & More hat Kompostierungsstätten in Indien, Mexiko, Südafrika und in Ägypten auf der biodynamischen Sekem-Farm aufgebaut. Der vor Ort produzierte Kompost zeichnet sich durch beste Qualität aus, macht den Boden dauerhaft fruchtbar, baut Humus auf, speichert deshalb mehr Wasser und macht die Bauern unabhängig von zugekauften Düngemitteln. Bei der Kompostherstellung werden Treibbausgasemissionen vermieden und vom TÜV-Nord verifizierte CO2-Zertifikate generiert. Für Demeter und seine Partner bietet sich dadurch die Chance, CO2-neutral zu agieren – entsprechend den eigenen Werten und Zielen. Jeder Quadratmeter CO2-neutrale Ausstellungsfläche auf der BioFach  begrünt  etwa  30   Quadratmeter Wüste in einem biodynamischen Partnerprojekt in Ägypten.

  

 

Diese Veranstaltungen sollten Sie sich vormerken

 

Demeter-Produkt des Jahres

 

Die Entscheidung ist gefallen – die Preisträger des „Demeter-Produkt des Jahres 2012“ stehen fest. Am Donnerstag, 16. Februar 2012 um 17 Uhr feiern wir mit Ihnen am Demeter-Stand die „Demeter-Produkte des Jahres 2012“. Die KonsumentInnen haben gewählt – und eine interne Jury hat zusätzlich einen Sonderpreis ausgelobt.

 

Ein zweiter Grund zum Feiern ist der 500. Demeter-Aktiv-Partner. Und im Anschluss an diese Zelebrationen geht es weiter beim Langen Hallenabend des Demeter e. V.

 

Dabei präsentieren junge Demeter-Akteure die neue Initiative  „Demeter zeigt Gesicht“. Die traditionsreiche Geschichte des ältesten ökologischen Anbauverbandes ist schon seit fast 100 Jahren auf die Zukunft ausgerichtet. Was liegt da näher, als junge Menschen von ihrer Begeisterung von biodynamischer Arbeit erzählen zu lassen. Damit beginnen bei der BioFach der Winzer Philipp Rieger vom Weingut Rieger in Buggingen-Betberg und Friedemann Wecker vom Demeter e. V., Darmstadt). Sie dürfen gespannt sein – und wir freuen uns schon auf Sie!

 

Demeter im BioFach-Kongress

 

Donnerstag, 16. Februar 2012 von 13 – 14 Uhr auf der Bühne in Weinhalle 4A

Degustation: Biodynamischer Demeter-Wein Qualität mit Geschichte

 

Ein ganzheitliches Erlebnis rund um biodynamische Rebkultur mit den Demeter-Winzern Hartmut Heintz (Weingut im Zwölberich) und Paulin Köpfer (Weingut Zähringer). Moderation: Renée Herrnkind 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 16. Februar 2012 von 16 – 17.30 Uhr im Raum Prag

Ab in die Tonne? Was die Bio-Branche zur Vermeidung der Warenvernichtung tun kann!

 

Über dieses aktuelle Thema diskutieren Prof. Dr. Guido Ritter und Prof. Dr. Petra Teitscheid (beide University of Applied Sciences Münster), Johannes Remmel (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen), Andreas Swoboda (tegut... Gutberlet Stiftung & Co.), Joachim Weckmann (Märkisches Landbrot GmbH) und Michael Radau (SuperBioMarkt AG). Moderation: Renée Herrnkind