Demeter-Honig im Violettglas: Besserer Geschmack, optimale Haltbarkeit

Demeter-Honig im Violettglas: Besserer Geschmack, optimale Haltbarkeit

18.02.2009

Wie wichtig die Verpackung für die Qualität eines Lebensmittels ist, wird durch entsprechende Forschung immer deutlicher. Jetzt stellen Demeter-Imker ihr Naturprodukt Honig im Violettglas vor. Robert Friedrich aus Mainz hat bereits umgestellt auf violett. „Durch den Künstler Friedel Klemm bin ich darauf aufmerksam geworden, habe es ausprobiert und war beeindruckt“, erklärt der bio-dynamische Imker aus Wiesbaden. Für Klemm und Friedrich steht fest: Das kostbare Lebensmittel Honig bewahrt im Violettglas Geschmack und Geruch, Farbe und Struktur, Stoffe und Energien, Enzyme und Licht besser als in allen bisher bekannten Gefäßen. Wissenschaftler und Genießer geben ihnen gleichermaßen recht. Vergleichende Untersuchungen zeigen, dass im Violettglas gelagerter Honig seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht abbaut. Im Gegenteil: Geschmack und Bekömmlichkeit erreichen eine bisher nicht gekannte Qualität. Daran wird jetzt im Arbeitskreis für Ernährungsforschung nach der Steigbild-Methode und beim Forschungsring in Darmstadt nach der Wirksensorik von Dorian Schmidt sowie beim Deutschen Apitherapiebund mit naturwissenschaftlicher Analytik weiter geforscht.
Der Beweis bei Blindverkostungen überzeugt schon jetzt. Bei Vergleichen zwischen identischen Honigabfüllungen, die einmal in hellen und einmal in violetten Behältern angeboten wurden, lag das Violettglas immer vorn. Für den Demeter-Honig im Violettglas haben Friedrich und Klemm die Markenbezeichnung „cellamella“ entwickelt, was Honigzelle heißt. Sie vereint alle Bemühungen, die Prozesse bei der Honiggewinnung qualitätsfördernd zu optimieren und ergänzt die Demeter-Ansprüche an die wesensgemäße Bienenhaltung.
Im Angebot sind bereits die Honige Kornblume, Waldblüte und Tausendblüten. Nicht nur das Violettglas ist eine Neuheit – auch die Abfüllung bei Vollmond beziehungsweise Neumond ist ein weiterer Aspekt der cellamella-Leckereien von der Biene. Der „Spirit of bee“, wie Cellamella ergänzt wird, soll durch die Berücksichtigung kosmischer Konstellationen noch gestärkt werden.
Während der BioFach, der internationalen Weltleitmesse für Naturkost, können sich die Besucher vor Ort selbst überzeugen. Auf dem Demeter-Marktplatz wird Honig im Violettglas vorgestellt – und natürlich darf probiert werden.
Weitere Infos unter
www.cellamella.de ,
www.miron-glas.com  ,
www.demeter.de  

18.02.2009
Demeter-Honig im Violettglas: Besserer Geschmack, optimale Haltbarkeit

Wie wichtig die Verpackung für die Qualität eines Lebensmittels ist, wird durch entsprechende Forschung immer deutlicher. Jetzt stellen Demeter-Imker ihr Naturprodukt Honig im Violettglas vor. Robert Friedrich aus Mainz hat bereits umgestellt auf violett. „Durch den Künstler Friedel Klemm bin ich darauf aufmerksam geworden, habe es ausprobiert und war beeindruckt“, erklärt der bio-dynamische Imker aus Wiesbaden. Für Klemm und Friedrich steht fest: Das kostbare Lebensmittel Honig bewahrt im Violettglas Geschmack und Geruch, Farbe und Struktur, Stoffe und Energien, Enzyme und Licht besser als in allen bisher bekannten Gefäßen. Wissenschaftler und Genießer geben ihnen gleichermaßen recht. Vergleichende Untersuchungen zeigen, dass im Violettglas gelagerter Honig seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht abbaut. Im Gegenteil: Geschmack und Bekömmlichkeit erreichen eine bisher nicht gekannte Qualität. Daran wird jetzt im Arbeitskreis für Ernährungsforschung nach der Steigbild-Methode und beim Forschungsring in Darmstadt nach der Wirksensorik von Dorian Schmidt sowie beim Deutschen Apitherapiebund mit naturwissenschaftlicher Analytik weiter geforscht.
Der Beweis bei Blindverkostungen überzeugt schon jetzt. Bei Vergleichen zwischen identischen Honigabfüllungen, die einmal in hellen und einmal in violetten Behältern angeboten wurden, lag das Violettglas immer vorn. Für den Demeter-Honig im Violettglas haben Friedrich und Klemm die Markenbezeichnung „cellamella“ entwickelt, was Honigzelle heißt. Sie vereint alle Bemühungen, die Prozesse bei der Honiggewinnung qualitätsfördernd zu optimieren und ergänzt die Demeter-Ansprüche an die wesensgemäße Bienenhaltung.
Im Angebot sind bereits die Honige Kornblume, Waldblüte und Tausendblüten. Nicht nur das Violettglas ist eine Neuheit – auch die Abfüllung bei Vollmond beziehungsweise Neumond ist ein weiterer Aspekt der cellamella-Leckereien von der Biene. Der „Spirit of bee“, wie Cellamella ergänzt wird, soll durch die Berücksichtigung kosmischer Konstellationen noch gestärkt werden.
Während der BioFach, der internationalen Weltleitmesse für Naturkost, können sich die Besucher vor Ort selbst überzeugen. Auf dem Demeter-Marktplatz wird Honig im Violettglas vorgestellt – und natürlich darf probiert werden.
Weitere Infos unter
www.cellamella.de ,
www.miron-glas.com  ,
www.demeter.de