Demeter-Gemeinschaftsauftritt bei den Fachmessen BioNord (17.10.) und BioSüd (19.09.)

Demeter-Gemeinschaftsauftritt bei den Fachmessen BioNord (17.10.) und BioSüd (19.09.)

01.09.2010

Die Naturkost-Fachmessen BioSüd und BioNord sind wichtiger Branchentreffpunkt geworden. Demeter präsentiert sich bei beiden Fachmessen als biodynamische Markengemeinschaft mit der Vielfalt der beteiligten Vertragspartner. Ziel des Messeauftritts ist es, die biodynamische Qualität sinnlich erfahrbar und pointiert kommunizierbar zu machen. Damit kann sich der Fachhandel im Wettbewerb mit dem LEH differenzieren, ist der Demeter e. V. überzeugt.

Am Gemeinschaftsstand vertreten sind unter anderem die Bingenheimer Saatgut AG mit ihrem Sortiment an biodynamisch gezüchteten Sorten im Gemüsebereich, die Weingüter Harteneck und Im Zwölberich sowie der Obsthof Clostermann. Demeter-Weine und -Sekte laden also zum Verkosten ein. Zwei Demeter-Geflügelhalter aus Bayern und Baden-Württemberg stehen bei der BioSüd mit am Stand und geben Auskunft zur besonderen biodynamischen Qualität von Eiern und Geflügelfleisch und -wurstwaren. Internationale Repräsentanten wie Hampstead Tea aus Indien, Morgenstern aus Österreich und SEKEM aus Ägypten sind genauso vertreten wie regionale Partner aus Süddeutschland wie Jungebad und der Andreashof mit Lichtwurzel-Produkten.

Die Demeter-Gastronomie auf der BioSüd verwöhnt Besucher kulinarisch. Während der BioNord wird das Präparate-Rührfass ein Anziehungspunkt sein. Besucher können an diesem zentralen Element der Biodynamischen Wirtschaftsweise selbst Hand anlegen und sich über die feinstoffliche Wirkungsweise der Präparate informieren.

Demeter auf der BioSüd in Halle 5 am Stand B30 (
http://www.biosued.de/

Demeter auf der BioNord am Stand K16 (
http://www.bionord.de/

01.09.2010
Demeter-Gemeinschaftsauftritt bei den Fachmessen BioNord (17.10.) und BioSüd (19.09.)

Die Naturkost-Fachmessen BioSüd und BioNord sind wichtiger Branchentreffpunkt geworden. Demeter präsentiert sich bei beiden Fachmessen als biodynamische Markengemeinschaft mit der Vielfalt der beteiligten Vertragspartner. Ziel des Messeauftritts ist es, die biodynamische Qualität sinnlich erfahrbar und pointiert kommunizierbar zu machen. Damit kann sich der Fachhandel im Wettbewerb mit dem LEH differenzieren, ist der Demeter e. V. überzeugt.

Am Gemeinschaftsstand vertreten sind unter anderem die Bingenheimer Saatgut AG mit ihrem Sortiment an biodynamisch gezüchteten Sorten im Gemüsebereich, die Weingüter Harteneck und Im Zwölberich sowie der Obsthof Clostermann. Demeter-Weine und -Sekte laden also zum Verkosten ein. Zwei Demeter-Geflügelhalter aus Bayern und Baden-Württemberg stehen bei der BioSüd mit am Stand und geben Auskunft zur besonderen biodynamischen Qualität von Eiern und Geflügelfleisch und -wurstwaren. Internationale Repräsentanten wie Hampstead Tea aus Indien, Morgenstern aus Österreich und SEKEM aus Ägypten sind genauso vertreten wie regionale Partner aus Süddeutschland wie Jungebad und der Andreashof mit Lichtwurzel-Produkten.

Die Demeter-Gastronomie auf der BioSüd verwöhnt Besucher kulinarisch. Während der BioNord wird das Präparate-Rührfass ein Anziehungspunkt sein. Besucher können an diesem zentralen Element der Biodynamischen Wirtschaftsweise selbst Hand anlegen und sich über die feinstoffliche Wirkungsweise der Präparate informieren.

Demeter auf der BioSüd in Halle 5 am Stand B30 (
http://www.biosued.de/

Demeter auf der BioNord am Stand K16 (
http://www.bionord.de/