Demeter-Bauern zeigen Solidarität mit den europäischen Milcherzeugern

Demeter-Bauern zeigen Solidarität mit den europäischen Milcherzeugern

14.09.2009

Die biodynamischen Milcherzeuger erklären sich solidarisch mit ihren europäischen Kollegen, die gegen die existenzvernichtende Entwicklung des Milchpreises protestieren. "Alle diese Aktivitäten der Milcherzeuger in Europa unterstützen wir voll und ganz," erklären die Demeter-Vorstände Stephan Illi und Klemens Fischer (Darmstadt). Gemeinsam mit dem Sprecher der Demeter-Milcherzeuger, Rolf Holzapfel, fordern sie die biodynamischen Bäuerinnen und Bauern auf, die jetzt laufenden Wahlveranstaltungen der Bundestagskandidaten zu nutzen, den Politikern die drängenden Fragen zu stellen und auf Antworten zu bestehen. "Wir erwarten von den Politikern konkrete Antworten auf unsere Fragen. Wir brauchen die klare Bereitschaft, gemeinsam tragfähige Lösungen für das Milchpreis-Problem zu entwickeln. Wer in Deutschland auch in Zukunft Kühe auf den Wiesen sehen und gute Milchprodukte aus der Region kaufen will, muss sich für die Existenzgrundlagen der Bauern einsetzen."

14.09.2009
Demeter-Bauern zeigen Solidarität mit den europäischen Milcherzeugern

Die biodynamischen Milcherzeuger erklären sich solidarisch mit ihren europäischen Kollegen, die gegen die existenzvernichtende Entwicklung des Milchpreises protestieren. "Alle diese Aktivitäten der Milcherzeuger in Europa unterstützen wir voll und ganz," erklären die Demeter-Vorstände Stephan Illi und Klemens Fischer (Darmstadt). Gemeinsam mit dem Sprecher der Demeter-Milcherzeuger, Rolf Holzapfel, fordern sie die biodynamischen Bäuerinnen und Bauern auf, die jetzt laufenden Wahlveranstaltungen der Bundestagskandidaten zu nutzen, den Politikern die drängenden Fragen zu stellen und auf Antworten zu bestehen. "Wir erwarten von den Politikern konkrete Antworten auf unsere Fragen. Wir brauchen die klare Bereitschaft, gemeinsam tragfähige Lösungen für das Milchpreis-Problem zu entwickeln. Wer in Deutschland auch in Zukunft Kühe auf den Wiesen sehen und gute Milchprodukte aus der Region kaufen will, muss sich für die Existenzgrundlagen der Bauern einsetzen."