Das Demeter-Kommunikationskonzept:

Das Demeter-Kommunikationskonzept:

16.02.2006

Mit einem modularen Kommunikationskonzept unterstützt Demeter jetzt den Auftritt der bio-dynamischen Markengemeinschaft. Nach dem Relaunch der ältesten Bio-Marke für hochwertige Lebensmittel, der seit dem Jahre 2000 für eine bessere Erkennbarkeit der bio-dynamischen Produkte sorgt, folgt damit ein weiterer wichtiger Schritt, um Verbrauchern die besondere Qualität von Demeter nahe zu bringen. Gemeinsam mit der renommierten Agentur BBDO C ampaign in Berlin wurde eine Lösung gefunden, mit geringem Budget durch Synergieeffekte über weitere Umsetzungen bei den Demeter-Bauern und -Herstellern optimale Wirkung zu erzielen.

„Werbung mit Charakter“ nennt Stefan Litwin von BBDO Campaign das Konzept, mit dem ein eigener Stil für die bio-dynamische Welt entwickelt wurde. Bewusst abgesetzt von der Beliebigkeit moderner Fotowelten setzt es auf liebevoll-künstlerische Illustrationen mit einem Hauch nostalgischer Idylle und beweist Mut zu längeren Texten. „Inhalte statt Leerformeln“ lautet die Devise. Überraschende Fragen in den ungewöhnlichen Überschriften – etwa „Warum man Respekt schmecken kann“, „Warum Möhren den Mond mögen“ oder „Warum man an den Hörnern erkennen kann wie gut die Milch ist“ - wecken die Neugier. Antworten gibt es in themenspezifischen Hintergrund-Texten mit Fakten statt Floskeln, in Verbindung mit Produkt-Informationen der Hersteller, als Mini-Broschüre und durch knappe Kurzinfos auf Postkarten, Plakaten und vor allem als Etikettentexte. „Die millionenfache Kontaktmöglichkeit über die Produkte der Hersteller gilt es zu nutzen,“ betont Demeter-Geschäftsführer Dr. Peter Schaumberger.

So können Kunden lesen, wie bio-dynamische Lebensmittel Körper, Seele und Geist nähren. „Der Mythos Demeter basiert ja gerade darauf, dass Spiritualität Qualität schafft,“ benennt Werber Litwin das Kapital der Öko-Pioniere, die durch die individuelle Vielfalt in der Demeter-Gemeinschaft unendliche und spannende Geschichten zu erzählen hätten. Das Thema Spiritualität wird sensibel angepackt. So sind die Biologisch-Dynamischen Präparate sachlich dargestellt und auch die kosmischen Kräfte und ihre Auswirkungen auf die Vitalqualität der Demeter-Lebensmittel werden erklärt.

Dass dies positive Resonanz auslöst, unterstreicht die Marktforschung, die Demeter mit Sinus Sociovision (Heidelberg) betrieben hat. Bio-Kundinnen fühlten sich durch die „edle, moderne Gestaltung mit dem klaren Layout“, durch die hintergründigen Texte („sinnlich und geistreich“) und vor allem durch die offene Geste „überzeugen Sie sich selbst“ angesprochen. Vertiefungen zu den Themen werden in Zukunft noch klarer über die Demeter-Homepage
www.demeter.de angeboten. Außerdem ist ein Servicetelefon genannt, das Adressen für Besuche auf Höfen in der Nähe vermittelt. „So lernen bio-affine Kundinnen und  Kunden den besonderen Wert der Demeter-Produkte auf ganz unterschiedlichen Ebenen kennen,“ meint Schaumberger. Ziel des Verbandes: Damit wird die Akzeptanz für den höheren Preis größer, die Nachfrage nach Demeter-Lebensmitteln steigt.

Modulartig können die Demeter-Partner vom orange-grünen Rahmen der Seiten bis zu Headlines, fertigen Textbausteinen und natürlich den Illustrationen alle Teile des Kommunikationskonzeptes für ihre Belange variieren. Das funktioniert beim Bauern in der Einladung zum Hoffest genau so wie beim Demeter-Aktiv-Partner im Einzelhandel für den Handzettel zur Verkostungsaktion oder bei Anzeigen der großen Hersteller.

Als Elemente bietet das Demeter-Kommunikationskonzept von kurzen Etikettentexten für Produkte über Ladenplakate, Fahnen und Postkarten diverse Themenseiten und in der Verknüpfung mit den Herstellern Produkttexte. Alle Materialien werden zunächst über die Demeter-Hofläden, Naturkostfachgeschäfte und Biosupermärkte verteilt und am POS eingesetzt.

16.02.2006
Das Demeter-Kommunikationskonzept:

Mit einem modularen Kommunikationskonzept unterstützt Demeter jetzt den Auftritt der bio-dynamischen Markengemeinschaft. Nach dem Relaunch der ältesten Bio-Marke für hochwertige Lebensmittel, der seit dem Jahre 2000 für eine bessere Erkennbarkeit der bio-dynamischen Produkte sorgt, folgt damit ein weiterer wichtiger Schritt, um Verbrauchern die besondere Qualität von Demeter nahe zu bringen. Gemeinsam mit der renommierten Agentur BBDO C ampaign in Berlin wurde eine Lösung gefunden, mit geringem Budget durch Synergieeffekte über weitere Umsetzungen bei den Demeter-Bauern und -Herstellern optimale Wirkung zu erzielen.

„Werbung mit Charakter“ nennt Stefan Litwin von BBDO Campaign das Konzept, mit dem ein eigener Stil für die bio-dynamische Welt entwickelt wurde. Bewusst abgesetzt von der Beliebigkeit moderner Fotowelten setzt es auf liebevoll-künstlerische Illustrationen mit einem Hauch nostalgischer Idylle und beweist Mut zu längeren Texten. „Inhalte statt Leerformeln“ lautet die Devise. Überraschende Fragen in den ungewöhnlichen Überschriften – etwa „Warum man Respekt schmecken kann“, „Warum Möhren den Mond mögen“ oder „Warum man an den Hörnern erkennen kann wie gut die Milch ist“ - wecken die Neugier. Antworten gibt es in themenspezifischen Hintergrund-Texten mit Fakten statt Floskeln, in Verbindung mit Produkt-Informationen der Hersteller, als Mini-Broschüre und durch knappe Kurzinfos auf Postkarten, Plakaten und vor allem als Etikettentexte. „Die millionenfache Kontaktmöglichkeit über die Produkte der Hersteller gilt es zu nutzen,“ betont Demeter-Geschäftsführer Dr. Peter Schaumberger.

So können Kunden lesen, wie bio-dynamische Lebensmittel Körper, Seele und Geist nähren. „Der Mythos Demeter basiert ja gerade darauf, dass Spiritualität Qualität schafft,“ benennt Werber Litwin das Kapital der Öko-Pioniere, die durch die individuelle Vielfalt in der Demeter-Gemeinschaft unendliche und spannende Geschichten zu erzählen hätten. Das Thema Spiritualität wird sensibel angepackt. So sind die Biologisch-Dynamischen Präparate sachlich dargestellt und auch die kosmischen Kräfte und ihre Auswirkungen auf die Vitalqualität der Demeter-Lebensmittel werden erklärt.

Dass dies positive Resonanz auslöst, unterstreicht die Marktforschung, die Demeter mit Sinus Sociovision (Heidelberg) betrieben hat. Bio-Kundinnen fühlten sich durch die „edle, moderne Gestaltung mit dem klaren Layout“, durch die hintergründigen Texte („sinnlich und geistreich“) und vor allem durch die offene Geste „überzeugen Sie sich selbst“ angesprochen. Vertiefungen zu den Themen werden in Zukunft noch klarer über die Demeter-Homepage
www.demeter.de angeboten. Außerdem ist ein Servicetelefon genannt, das Adressen für Besuche auf Höfen in der Nähe vermittelt. „So lernen bio-affine Kundinnen und  Kunden den besonderen Wert der Demeter-Produkte auf ganz unterschiedlichen Ebenen kennen,“ meint Schaumberger. Ziel des Verbandes: Damit wird die Akzeptanz für den höheren Preis größer, die Nachfrage nach Demeter-Lebensmitteln steigt.

Modulartig können die Demeter-Partner vom orange-grünen Rahmen der Seiten bis zu Headlines, fertigen Textbausteinen und natürlich den Illustrationen alle Teile des Kommunikationskonzeptes für ihre Belange variieren. Das funktioniert beim Bauern in der Einladung zum Hoffest genau so wie beim Demeter-Aktiv-Partner im Einzelhandel für den Handzettel zur Verkostungsaktion oder bei Anzeigen der großen Hersteller.

Als Elemente bietet das Demeter-Kommunikationskonzept von kurzen Etikettentexten für Produkte über Ladenplakate, Fahnen und Postkarten diverse Themenseiten und in der Verknüpfung mit den Herstellern Produkttexte. Alle Materialien werden zunächst über die Demeter-Hofläden, Naturkostfachgeschäfte und Biosupermärkte verteilt und am POS eingesetzt.