Biodynamische Qualität mit Demeter-Zertifizierung überzeugt die Weinkenner

Biodynamische Qualität mit Demeter-Zertifizierung überzeugt die Weinkenner

16.03.2010

Zur ProWein vom 21. bis 23. März 2010 in Düsseldorf sind nicht nur alle relevanten Weinbaunationen vertreten, sondern auch Demeter mit dem Demeter-Gemeinschaftsstand D 80 in Halle 4. Über 3.300 Aussteller aus 50 Nationen haben sich angekündigt, darunter das biodynamische Weingut Im Zwölberich und der Demeter-Hof Clostermann mit seinen Spezialitäten rund um den Apfel, die auf dem Gemeinschaftsstand des Demeter e. V. zu finden sind. Informationen zur Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise und der biodynamischen Qualität stellt der Verband bereit. Weine der ausstellenden Demeter-Winzer werden in einer Vitrine präsentiert.

Die Nachfrage nach Bio-Wein ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Innerhalb des Segments spielt die von Demeter zertifizierte biodynamische Qualität eine besondere Rolle. Kein Wunder, denn wie nirgendwo sonst ist im Wein Geschmackserlebnis und Qualitätserfahrung direkt mit dem Boden verbunden, in dem die Rebe wächst. Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise, für die Demeter steht, entwickelt durch ihre speziellen Anwendungen das Terroir besonders gut. Winzer erleben das mit allen Sinnen und immer mehr von ihnen stellen auf biodynamischen Rebkultur um.

Wer nach Demeter-Richtlinien arbeitet, setzt nicht allein auf den Verzicht von Pestiziden und chemischen Pflanzenschutzmitteln. Biologisch-dynamisch zu wirtschaften bedeutet mehr. Dank der selbst hergestellten Biodynamischen Präparate aus Kiesel und Heilpflanzen, die dynamisiert auf die Flächen und Reben aufgebracht werden, wird der Boden nachweisbar fruchtbarer, das Pflanzenwachstum harmonischer und die Reifung arttypischer. Der präparierte Kompost sorgt für den lebendigen Dünger der Reben. So können die Demeter-Trauben optimal reifen und ihre individuelle Prägung entwickeln. Ihr Geschmack bietet den jeweiligen Einfluss der Böden, des Klimas, der Rebsorte und der bedachten Arbeitsschritte des Winzers. Demeter-Winzer setzen auf ein ganzheitliches Verständnis der Prozesse in Boden, Pflanze und beim Weinausbau im Keller. Für den besonderen Charakter und die Spitzenqualität der Weine aus Demeter-Rebkultur sprechen die Anerkennung in der Fachwelt und die vielfachen Prämierungen.

Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise ist auf der ganzen Welt umsetzbar und gilt als optimale Anbaumethode, das Terroir geschmacklich voll erlebbar zu machen.

Zahlreiche Demeter-Winzer aus dem In- und Ausland sind auf der Fachmesse ProWein mit eigenen Ständen vertreten und stellen dort ihre Arbeit und ihre Produkte vor. Informationen zum biodynamischen Wirtschaften, zum Umgang mit den Präparaten sowie Entscheidungs-hilfen zur Umstellung auf Demeter-Richtlinien bietet der Messeauftritt des Demeter e. V. bei dieser Fachmesse (Stand D 80 in Halle 4).

Weitere Infos unter
www.demeter.de .

16.03.2010
Biodynamische Qualität mit Demeter-Zertifizierung überzeugt die Weinkenner

Zur ProWein vom 21. bis 23. März 2010 in Düsseldorf sind nicht nur alle relevanten Weinbaunationen vertreten, sondern auch Demeter mit dem Demeter-Gemeinschaftsstand D 80 in Halle 4. Über 3.300 Aussteller aus 50 Nationen haben sich angekündigt, darunter das biodynamische Weingut Im Zwölberich und der Demeter-Hof Clostermann mit seinen Spezialitäten rund um den Apfel, die auf dem Gemeinschaftsstand des Demeter e. V. zu finden sind. Informationen zur Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise und der biodynamischen Qualität stellt der Verband bereit. Weine der ausstellenden Demeter-Winzer werden in einer Vitrine präsentiert.

Die Nachfrage nach Bio-Wein ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Innerhalb des Segments spielt die von Demeter zertifizierte biodynamische Qualität eine besondere Rolle. Kein Wunder, denn wie nirgendwo sonst ist im Wein Geschmackserlebnis und Qualitätserfahrung direkt mit dem Boden verbunden, in dem die Rebe wächst. Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise, für die Demeter steht, entwickelt durch ihre speziellen Anwendungen das Terroir besonders gut. Winzer erleben das mit allen Sinnen und immer mehr von ihnen stellen auf biodynamischen Rebkultur um.

Wer nach Demeter-Richtlinien arbeitet, setzt nicht allein auf den Verzicht von Pestiziden und chemischen Pflanzenschutzmitteln. Biologisch-dynamisch zu wirtschaften bedeutet mehr. Dank der selbst hergestellten Biodynamischen Präparate aus Kiesel und Heilpflanzen, die dynamisiert auf die Flächen und Reben aufgebracht werden, wird der Boden nachweisbar fruchtbarer, das Pflanzenwachstum harmonischer und die Reifung arttypischer. Der präparierte Kompost sorgt für den lebendigen Dünger der Reben. So können die Demeter-Trauben optimal reifen und ihre individuelle Prägung entwickeln. Ihr Geschmack bietet den jeweiligen Einfluss der Böden, des Klimas, der Rebsorte und der bedachten Arbeitsschritte des Winzers. Demeter-Winzer setzen auf ein ganzheitliches Verständnis der Prozesse in Boden, Pflanze und beim Weinausbau im Keller. Für den besonderen Charakter und die Spitzenqualität der Weine aus Demeter-Rebkultur sprechen die Anerkennung in der Fachwelt und die vielfachen Prämierungen.

Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise ist auf der ganzen Welt umsetzbar und gilt als optimale Anbaumethode, das Terroir geschmacklich voll erlebbar zu machen.

Zahlreiche Demeter-Winzer aus dem In- und Ausland sind auf der Fachmesse ProWein mit eigenen Ständen vertreten und stellen dort ihre Arbeit und ihre Produkte vor. Informationen zum biodynamischen Wirtschaften, zum Umgang mit den Präparaten sowie Entscheidungs-hilfen zur Umstellung auf Demeter-Richtlinien bietet der Messeauftritt des Demeter e. V. bei dieser Fachmesse (Stand D 80 in Halle 4).

Weitere Infos unter
www.demeter.de .