Bayrische Staatsmedaille für Demeter-Bauern

Bayrische Staatsmedaille für Demeter-Bauern

29.09.2010

21 Ökolandwirte aus ganz Bayern hat der Landwirtschaftsminister des Freistaates, Helmut Brunner, mit der Staatsmedaille ausgezeichnet. Der Demeter-Bauer Dietrich Pax vom Hof Callenberg in Coburg erhielt die Silberne Staatsmedaille, seine biodynamischen Kollegen Engelhard Troll aus Kirchweidach und Siegfried Meyer aus Röckingen bekamen die Staatsmedaille.

Brunner würdigte mit der Auszeichnung ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für den ökologischen Landbau. Er betonte: „Dank des gerade in Bayern zu verzeichnenden Bio-Booms in der Landwirtschaft kann man den großen Bedarf an ökologisch produzierten Lebensmitteln zunehmend aus heimischer Produktion decken.“

Dietrich Pax, seit 1991 in verschiedenen Demeter-Gremien ehrenamtlich aktiv, hat seinen Hof gleich neben der Coburger Waldorfschule. Er legt besonderen Wert darauf, die Normalität des ökologischen Landbaus Kindern zu vermitteln. Pax hat wie Siegfried Meyer auch seit Jahrzehnten schon Auszubildende und Praktikanten in den Hofalltag integriert. Meyer ist seit 1992 im Demeter-Bereich engagiert. Sein Hof inspiriert als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau umstellungsinteressierte Kollegen. Ein Schwerpunkt bei Siegfried Meyer ist die Rinderhaltung mit Beteiligung an Stier- und Kuhzuchtprojekten sowie am Forschungsprojekt zur Milchqualität der Universität Kassel-Witzenhausen.

Engelhard Troll, ebenfalls seit 1991 in Demeter-Zusammenhängen ehrenamtlich engagiert, bekam vor einem Jahr die Auszeichnung als Traditionsbetrieb im Landkreis Altötting. Sein Hof ist seit 200 Jahren in Familienbesitz. Er beweist, dass auch in denkmalgeschützten Gebäuden modern gewirtschaftet werden kann. Das Goldenen Rebhuhn des Kreises bekam Troll zudem für wildtierfreundliche Flächengestaltung und Gehölzanlage,

29.09.2010
Bayrische Staatsmedaille für Demeter-Bauern

21 Ökolandwirte aus ganz Bayern hat der Landwirtschaftsminister des Freistaates, Helmut Brunner, mit der Staatsmedaille ausgezeichnet. Der Demeter-Bauer Dietrich Pax vom Hof Callenberg in Coburg erhielt die Silberne Staatsmedaille, seine biodynamischen Kollegen Engelhard Troll aus Kirchweidach und Siegfried Meyer aus Röckingen bekamen die Staatsmedaille.

Brunner würdigte mit der Auszeichnung ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für den ökologischen Landbau. Er betonte: „Dank des gerade in Bayern zu verzeichnenden Bio-Booms in der Landwirtschaft kann man den großen Bedarf an ökologisch produzierten Lebensmitteln zunehmend aus heimischer Produktion decken.“

Dietrich Pax, seit 1991 in verschiedenen Demeter-Gremien ehrenamtlich aktiv, hat seinen Hof gleich neben der Coburger Waldorfschule. Er legt besonderen Wert darauf, die Normalität des ökologischen Landbaus Kindern zu vermitteln. Pax hat wie Siegfried Meyer auch seit Jahrzehnten schon Auszubildende und Praktikanten in den Hofalltag integriert. Meyer ist seit 1992 im Demeter-Bereich engagiert. Sein Hof inspiriert als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau umstellungsinteressierte Kollegen. Ein Schwerpunkt bei Siegfried Meyer ist die Rinderhaltung mit Beteiligung an Stier- und Kuhzuchtprojekten sowie am Forschungsprojekt zur Milchqualität der Universität Kassel-Witzenhausen.

Engelhard Troll, ebenfalls seit 1991 in Demeter-Zusammenhängen ehrenamtlich engagiert, bekam vor einem Jahr die Auszeichnung als Traditionsbetrieb im Landkreis Altötting. Sein Hof ist seit 200 Jahren in Familienbesitz. Er beweist, dass auch in denkmalgeschützten Gebäuden modern gewirtschaftet werden kann. Das Goldenen Rebhuhn des Kreises bekam Troll zudem für wildtierfreundliche Flächengestaltung und Gehölzanlage,