Ausbildung zum Demeter-Bauern jetzt auch im Osten

Ausbildung zum Demeter-Bauern jetzt auch im Osten

03.09.2007

Bioprodukte sind gefragt. Menschen, die gute Bioprodukte in der Region anbauen, sind jedoch rar. Brandenburger und Sächsische Demeter-Bauern haben sich deshalb zusammengeschlossen und eine Freie Ausbildung zum Biobauern und Biogärtner initiiert. Im nächsten Jahr startet das erste Lehrjahr, Anmeldungen werden jetzt entgegen genommen.


In Nord- und Westdeutschland gibt es sie schon seit 1983: Die Freie Ausbildung für biologisch-dynamischen Landbau. Über 500 Menschen konnten bislang im Rahmen von Ausbildung oder Berufsfindung davon profitieren. Rund 200 stellten sich erfolgreich der Abschlussprüfung und arbeiten heute als Betriebsleiter, Verantwortliche in Betriebsgemeinschaften, in der Verarbeitung, im Handel oder in der Landwirtschaftsverwaltung.


Auch in Brandenburg soll nun 2008 das erste Lehrjahr für die vierjährige freie landwirtschaftlich-gärtnerische Ausbildung beginnen. Die Auszubildenden suchen sich den Ausbildungsbetrieb selbst aus. Er kann im Laufe der Ausbildung auch gewechselt werden. So ist sicher gestellt, dass alle landwirtschaftlichen und gärtnerischen Tätigkeiten umfassend erlernt werden.
Auf den biologisch-dynamischen Höfen findet die praktische Arbeit statt. Regelmäßige Kurse und Seminare vermitteln die theoretischen Kenntnisse. Erfahrungsberichte von Praktikern und Forschungsberichte von Fachleuten vertiefen die diversen Themenbereiche. Außerdem finden regelmäßig mehrtägige Seminare auf einem der ausbildenden Betriebe statt.  Die Ausbildung ist grundständig, es gibt keine Zugangsbeschränkungen. Bewerber sollten aber das 18. Lebensjahr vollendet haben. Interesse, Offenheit und Einsatzbereitschaft werden vorausgesetzt. Die Auszubildenden haben 31 Ausbildungsbetriebe zur Auswahl. Die Ausbildung endet mit einer Jahresarbeit und einer Abschlussprüfung. Der Abschluss ist in der biologischen Landwirtschaft europaweit anerkannt. Die Ausbildungszeit berechtigt darüber hinaus zur Teilnahme an der staatlichen Gesellenprüfung.


Weitere Infos gibt es bei der Arbeitsgemeinschaft für biologisch-dynamischen Landbau Berlin-Brandenburg e.V.,

Hauptstraße 41, 15374 Müncheberg OT Eggersdorf,

Telefon 033432/72214,

E-mail
brandenburg[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de>brandenburg[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de

und unter
www.freie-ausbildung-im-osten.de

03.09.2007
Ausbildung zum Demeter-Bauern jetzt auch im Osten

Bioprodukte sind gefragt. Menschen, die gute Bioprodukte in der Region anbauen, sind jedoch rar. Brandenburger und Sächsische Demeter-Bauern haben sich deshalb zusammengeschlossen und eine Freie Ausbildung zum Biobauern und Biogärtner initiiert. Im nächsten Jahr startet das erste Lehrjahr, Anmeldungen werden jetzt entgegen genommen.


In Nord- und Westdeutschland gibt es sie schon seit 1983: Die Freie Ausbildung für biologisch-dynamischen Landbau. Über 500 Menschen konnten bislang im Rahmen von Ausbildung oder Berufsfindung davon profitieren. Rund 200 stellten sich erfolgreich der Abschlussprüfung und arbeiten heute als Betriebsleiter, Verantwortliche in Betriebsgemeinschaften, in der Verarbeitung, im Handel oder in der Landwirtschaftsverwaltung.


Auch in Brandenburg soll nun 2008 das erste Lehrjahr für die vierjährige freie landwirtschaftlich-gärtnerische Ausbildung beginnen. Die Auszubildenden suchen sich den Ausbildungsbetrieb selbst aus. Er kann im Laufe der Ausbildung auch gewechselt werden. So ist sicher gestellt, dass alle landwirtschaftlichen und gärtnerischen Tätigkeiten umfassend erlernt werden.
Auf den biologisch-dynamischen Höfen findet die praktische Arbeit statt. Regelmäßige Kurse und Seminare vermitteln die theoretischen Kenntnisse. Erfahrungsberichte von Praktikern und Forschungsberichte von Fachleuten vertiefen die diversen Themenbereiche. Außerdem finden regelmäßig mehrtägige Seminare auf einem der ausbildenden Betriebe statt.  Die Ausbildung ist grundständig, es gibt keine Zugangsbeschränkungen. Bewerber sollten aber das 18. Lebensjahr vollendet haben. Interesse, Offenheit und Einsatzbereitschaft werden vorausgesetzt. Die Auszubildenden haben 31 Ausbildungsbetriebe zur Auswahl. Die Ausbildung endet mit einer Jahresarbeit und einer Abschlussprüfung. Der Abschluss ist in der biologischen Landwirtschaft europaweit anerkannt. Die Ausbildungszeit berechtigt darüber hinaus zur Teilnahme an der staatlichen Gesellenprüfung.


Weitere Infos gibt es bei der Arbeitsgemeinschaft für biologisch-dynamischen Landbau Berlin-Brandenburg e.V.,

Hauptstraße 41, 15374 Müncheberg OT Eggersdorf,

Telefon 033432/72214,

E-mail
brandenburg@demeter [ / dot \ ] de>brandenburg@demeter [ / dot \ ] de

und unter
www.freie-ausbildung-im-osten.de