2. Mai - Obstblütentag für die ganze Familie auf dem Neuhollandshof

2. Mai - Obstblütentag für die ganze Familie auf dem Neuhollandshof

16.04.2010

„Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün“ – so sangen schon die Alten. Die Jungen wissen: Vor grün kommt weiß. Denn ehe sich die Bäume mit grünem Blattwerk schmücken, ziehen sie ein weißes Kleid an.

Für Thea und Rolf Clostermann, die den Neuhollandshof in Wesel-Bislich betreiben, ist die Obstbaumblüte einfach die schönste Zeit. Am Sonntag, den 2. Mai laden sie Freunde und Fremde zum „Obstblütentag für die ganze Familie“ auf ihrer Demeter-Plantage ein. Von 11.00 bis 17.00 Uhr gibt es viel zu erleben und zu entdecken.

Drei thematische Führungen werden angeboten. Von der „Blüte bis zum Apfel“ heißt ein spannender Spaziergang durch die duftende Welt der Apfelbäume. In „Sieben Hühner und ein Hahn“ geht es um tierische Schädlingsregulierung. Lehrreich und gar nicht trocken verspricht auch der kleine Ausflug in die Welt der Heilpflanzen zu werden. Sie unterstützen den Bio-Obstbauer bei seiner Arbeit. Mehr darüber am Ort des Geschehens.

Und wenn der kleine Hunger kommt, dann werden gemeinsam Apfelpfannkuchen gebacken und verspeist. Den ganzen Tag über finden Produkt-Verkostungen statt. Eine Versuchung wert ist auch der neue Appléritif, ein alkoholfreier Drink, rein Bio und ganz ohne Alkohol. Und noch eine gute Nachricht: Kinder dürfen auf dem Neuhollandshof ausnahmsweise mal auf Bäume klettern. Natürlich gut gesichert und unter fachmännischer Aufsicht, sodass garantiert nichts passieren kann. Familien zahlen EUR 10,- als Eintrittsgeld. Einzelpersonen müssen EUR 6,- locker machen, um mit auf Entdeckungsreise in das Land der blühenden Obstbäume zu gehen.

Über das jüngste „Kind“ der Clostermanns:
Zur BioFach 2007 präsentierte Rolf Clostermann seine Bio-Apfel Secco. Mit dem „Appléritif“ gab es jetzt Nachwuchs bei den Clostermann. Ganz ohne kommt der Neu-Ankömmling daher: Null Prozent Alkohol, ohne Zuckerzusatz und trotzdem voll im Geschmack. Und das sind die Zutaten: Knackige Demeter Äpfel von der hauseigenen Plantage und  natürlicher Bio-Rosen-Extrakt. Doch was ist das prickelnde Geheimnis des neuen „Appléritif“? Ganz einfach – er wird unter den gleichen Bedingungen hergestellt wie Sekt und Champus und mit 5 Bar Druck abgefüllt. Das Ergebnis ist eine elegante Perlage, die für einen sanften Bitzel auf der Zunge sorgt. Und natürlich schmeckt man auch, dass hier absolut einwandfreie, naturreine Grundprodukte zum Einsatz kommen: Der Apfel, der schon in der Bibel eine verheißungsvolle Rolle spielte und die Königin der Blumen, die Rose.

Den neuen „Appléritif“ gibt es in zwei Geschmacks-Varianten: Apfel pur sowie Apfel & Rose. Denn: Äpfel und Rosen sind nahe Verwandte. Sie gehören beide zur Pflanzenfamilie der Rosengewächse. Und was von Natur aus zusammengehört, das passt auch gut zusammen. Ganz in diesem Sinne hat Bio-Obstbauer Rolf Clostermann jetzt gehandelt und stellte zur BioFach 2010 den neuen „Appléritif“ vor. Eine gelungene Symbiose, ein finessenreicher Gaumenkitzel, ein edler Drink aus 100 Prozent Direktsaft, der dank seiner sanften Perlage auch Menschen mit empfindlichem Magen schmeckt. Eine echte Alternative für alle, die alkoholfrei und mit Stil genießen möchten. Am Obstblütentag steht der Neue zur Probe bereit.

Weitere Informationen zum Neuhollandshof unter Tel. 02859 325 oder per e-mail unter
info[ / at \ ]bio-obst-clostermann [ / dot \ ] de>info[ / at \ ]bio-obst-clostermann [ / dot \ ] de . Website:
www.bio-obst-clostermann.de          

16.04.2010
2. Mai - Obstblütentag für die ganze Familie auf dem Neuhollandshof

„Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün“ – so sangen schon die Alten. Die Jungen wissen: Vor grün kommt weiß. Denn ehe sich die Bäume mit grünem Blattwerk schmücken, ziehen sie ein weißes Kleid an.

Für Thea und Rolf Clostermann, die den Neuhollandshof in Wesel-Bislich betreiben, ist die Obstbaumblüte einfach die schönste Zeit. Am Sonntag, den 2. Mai laden sie Freunde und Fremde zum „Obstblütentag für die ganze Familie“ auf ihrer Demeter-Plantage ein. Von 11.00 bis 17.00 Uhr gibt es viel zu erleben und zu entdecken.

Drei thematische Führungen werden angeboten. Von der „Blüte bis zum Apfel“ heißt ein spannender Spaziergang durch die duftende Welt der Apfelbäume. In „Sieben Hühner und ein Hahn“ geht es um tierische Schädlingsregulierung. Lehrreich und gar nicht trocken verspricht auch der kleine Ausflug in die Welt der Heilpflanzen zu werden. Sie unterstützen den Bio-Obstbauer bei seiner Arbeit. Mehr darüber am Ort des Geschehens.

Und wenn der kleine Hunger kommt, dann werden gemeinsam Apfelpfannkuchen gebacken und verspeist. Den ganzen Tag über finden Produkt-Verkostungen statt. Eine Versuchung wert ist auch der neue Appléritif, ein alkoholfreier Drink, rein Bio und ganz ohne Alkohol. Und noch eine gute Nachricht: Kinder dürfen auf dem Neuhollandshof ausnahmsweise mal auf Bäume klettern. Natürlich gut gesichert und unter fachmännischer Aufsicht, sodass garantiert nichts passieren kann. Familien zahlen EUR 10,- als Eintrittsgeld. Einzelpersonen müssen EUR 6,- locker machen, um mit auf Entdeckungsreise in das Land der blühenden Obstbäume zu gehen.

Über das jüngste „Kind“ der Clostermanns:
Zur BioFach 2007 präsentierte Rolf Clostermann seine Bio-Apfel Secco. Mit dem „Appléritif“ gab es jetzt Nachwuchs bei den Clostermann. Ganz ohne kommt der Neu-Ankömmling daher: Null Prozent Alkohol, ohne Zuckerzusatz und trotzdem voll im Geschmack. Und das sind die Zutaten: Knackige Demeter Äpfel von der hauseigenen Plantage und  natürlicher Bio-Rosen-Extrakt. Doch was ist das prickelnde Geheimnis des neuen „Appléritif“? Ganz einfach – er wird unter den gleichen Bedingungen hergestellt wie Sekt und Champus und mit 5 Bar Druck abgefüllt. Das Ergebnis ist eine elegante Perlage, die für einen sanften Bitzel auf der Zunge sorgt. Und natürlich schmeckt man auch, dass hier absolut einwandfreie, naturreine Grundprodukte zum Einsatz kommen: Der Apfel, der schon in der Bibel eine verheißungsvolle Rolle spielte und die Königin der Blumen, die Rose.

Den neuen „Appléritif“ gibt es in zwei Geschmacks-Varianten: Apfel pur sowie Apfel & Rose. Denn: Äpfel und Rosen sind nahe Verwandte. Sie gehören beide zur Pflanzenfamilie der Rosengewächse. Und was von Natur aus zusammengehört, das passt auch gut zusammen. Ganz in diesem Sinne hat Bio-Obstbauer Rolf Clostermann jetzt gehandelt und stellte zur BioFach 2010 den neuen „Appléritif“ vor. Eine gelungene Symbiose, ein finessenreicher Gaumenkitzel, ein edler Drink aus 100 Prozent Direktsaft, der dank seiner sanften Perlage auch Menschen mit empfindlichem Magen schmeckt. Eine echte Alternative für alle, die alkoholfrei und mit Stil genießen möchten. Am Obstblütentag steht der Neue zur Probe bereit.

Weitere Informationen zum Neuhollandshof unter Tel. 02859 325 oder per e-mail unter
info@bio-obst-clostermann [ / dot \ ] de>info@bio-obst-clostermann [ / dot \ ] de . Website:
www.bio-obst-clostermann.de