Netzwerkpartnerin Regina Brendel stellt sich vor

Demeter-Aktiv-Partner im Portrait

Netzwerkpartnerin Regina Brendel stellt sich vor

16.11.2011
Demeter-Aktiv-Partner in der Kundenberatung
Eine starke Produktpräsentation und Beratung sind besonders wichtig.

Regina Brendel – Innenarchitektin für Ladengestaltung ist seit kurzem Demeter-Aktiv-Partner. Im folgenden Interview stellt sie ihre Arbeit vor. Ihr Motto. „Das Feuer für Bio wieder entfachen“. Lassen Sie sich inspirieren. „Die Stärken des Ladens in Szene setzen“. Die Ladengestalterin Regina Brendel von brendel. raum für bio. will die Glut für Bio neu auflodern lassen.

Achim Wagner: Regina, ist die Biobranche ausgebrannt?

Regina Brendel: Die rasante Entwicklung in der Biobranche hat bei manchem Händler in den letzten Jahren das Feuer für Bio fast erstickt. Im hektischen Ladenalltag mit steigendem Konkurrenzdruck glimmt oftmals nur noch eine kleine Glut. Ich will den Händlern dabei helfen, das blockierende Gestrüpp auszumerzen und ihr Feuer für Bio wieder neu zu entfachen. Selbstständige Biohändler sollten das Wachstum der Filialisten als Chance zur individuellen Profilierung begreifen. Die Ladner müssen sich wieder darauf besinnen, für welches Ziel ihr Feuer brennt und ihre Leidenschaft für Bio im Laden auch sichtbar machen. Wenn diese Erkenntnis da ist, kann man sich mit den Stärken und Schwächen seines Ladens offen auseinandersetzen und die ungeliebten Ecken in Angriff nehmen.

Achim Wagner: Du bietest alles aus einer Hand. Neben Planung und Umsetzung legst Du besonderen Wert auf eine gute Beratung. Welche Vorteile bietet Dein Konzept dem Biohändler?

Regina Brendel: Naturkostkunden sind Überzeugungstäter und sie wollen auch was sehen und erleben für ihr Geld. Sie suchen im Bioladen mehr als nur die Ware, sie suchen die Nähe zu den Produkten und zu dem, der sie verkauft. Neben dem Auflösen alter Gestaltungssünden rücke ich die Besonderheiten des jeweiligen Ladens in den Fokus und stelle sie visuell heraus. Viele Händler kommunizieren die persönlichen Stärken nicht deutlich genug gegenüber ihren Kunden und verpassen damit eine Chance, sich mit diesen Highlights hervorzuheben. Mein Ziel ist es, dem Kunden ein erfolgreiches Erlebnis beim Einkauf zu bieten und die individuellen Besonderheiten im Laden richtig in Szene zu setzen.

Achim Wagner: Wie funktioniert das in der Praxis?

Regina Brendel: Es ist von Beginn an ein ganzheitliches Werk. Ein Naturkosthändler hat sich aus ganzer Überzeugung für diesen Beruf entschieden. Daher ist es sehr wichtig, dass er die Wertschätzung für seine Produkte und auch für seine Mitarbeiter im Laden entsprechend transportiert. Wenn er das schafft, spürt es auch der Kunde. Das Shop-Coaching beginnt zunächst mit einem grundlegenden Ladencheck und stellt dabei auch die Sortimentsgestaltung auf den Prüfstand. Nach Analyse des Ist-Zustandes wird der Schwerpunkt für die Neuausrichtung definiert. Welche Zielgruppe soll auf welche Weise angesprochen werden? Ich finde die Kraftplätze im Raum, orientiere daran den Kundenlauf und rücke die individuellen Stärken des Ladens ins richtige Licht. Für die praktische Ideenumsetzung des Ladens von Ladeneinrichtung über Beleuchtung bis hinzu Herstellung grafischer Elemente steht ein kompetentes Team in den Startlöchern, das aus einer Hand koordiniert wird. Auf Wunsch können selbstverständlich auch ortsansässige Unternehmen eingebunden werden.

Achim Wagner: Wie kann der Biohändler das Thema Premium-Qualität, z. B. mit Demeter-Produkten in der Ladengestaltung aufgreifen?

Regina Brendel: Mit Demeter-Produkten im Laden setzt der Ladner ein sehr deutliches Zeichen für sein Qualitätsbewußtsein. Zur Stärkung dieser Stärke ist es selbstverständlich wichtig, seine inhaltliche Ausrichtung auch ganz klar im Laden widerzuspiegeln. Premium-Produkte gehören auf Premium-Plätze. Vor allem in den Frischesortimenten Obst und Gemüse, Molkereiprodukte, Käse, Getreide und Brot wollen die Kunden wissen, wo’s herkommt. Daher kümmert sich brendel. raum für bio. neben der Schaffung von Premium -Plätzen auch um eine starke Produktpräsentation, die mit gezieltem zusätzlichen Einsatz von Licht, Farbe und Instore-Graphic diese Besonderheiten hervorheben.

Achim Wagner: Mit welchen Kosten muss der Händler rechnen? Welche Vorteile haben Demeter-Aktiv-Partner?

Regina Brendel: Die erste Stufe der Beratung bis zur Neuausrichtung des Ladenkonzeptes wird bis zu 75 Prozent von der EU gefördert. Bei dieser Fördermaßnahme werden dem Händler bis zu 1500 Euro der Kosten zurückerstattet. Mit diesem ersten Baustein kommt man schon sehr weit. Nach Analyse des Ist-Zustandes und der Ermittlung der Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren sind zukünftige Schwerpunkte definiert und erste Skizzen des neuen Grundrisses gefertigt. Für Demeter-Aktiv-Partner bietet brendel. raum für bio. bei diesen ersten Schritten in die Planung einen Spezialbonus: Für die im Rahmen einer Ladenberatung erforderliche Besichtigung berechnet brendel. raum für bio dem Aktiv-Partner lediglich den halben Preis. Dadurch entsteht eine Ersparnis von bis zu 300 Euro.

Weitere Infos finden Sie unter www.brendel-raum-fuer-bio.de.

Tags: 
Demeter-Aktiv-Partner
Beratung
Handel
Netzwerkpartnerin Regina Brendel stellt sich vor
Demeter-Aktiv-Partner im Portrait

Regina Brendel – Innenarchitektin für Ladengestaltung ist seit kurzem Demeter-Aktiv-Partner. Im folgenden Interview stellt sie ihre Arbeit vor. Ihr Motto. „Das Feuer für Bio wieder entfachen“. Lassen Sie sich inspirieren. „Die Stärken des Ladens in Szene setzen“. Die Ladengestalterin Regina Brendel von brendel. raum für bio. will die Glut für Bio neu auflodern lassen.

Achim Wagner: Regina, ist die Biobranche ausgebrannt?

Regina Brendel: Die rasante Entwicklung in der Biobranche hat bei manchem Händler in den letzten Jahren das Feuer für Bio fast erstickt. Im hektischen Ladenalltag mit steigendem Konkurrenzdruck glimmt oftmals nur noch eine kleine Glut. Ich will den Händlern dabei helfen, das blockierende Gestrüpp auszumerzen und ihr Feuer für Bio wieder neu zu entfachen. Selbstständige Biohändler sollten das Wachstum der Filialisten als Chance zur individuellen Profilierung begreifen. Die Ladner müssen sich wieder darauf besinnen, für welches Ziel ihr Feuer brennt und ihre Leidenschaft für Bio im Laden auch sichtbar machen. Wenn diese Erkenntnis da ist, kann man sich mit den Stärken und Schwächen seines Ladens offen auseinandersetzen und die ungeliebten Ecken in Angriff nehmen.

Achim Wagner: Du bietest alles aus einer Hand. Neben Planung und Umsetzung legst Du besonderen Wert auf eine gute Beratung. Welche Vorteile bietet Dein Konzept dem Biohändler?

Regina Brendel: Naturkostkunden sind Überzeugungstäter und sie wollen auch was sehen und erleben für ihr Geld. Sie suchen im Bioladen mehr als nur die Ware, sie suchen die Nähe zu den Produkten und zu dem, der sie verkauft. Neben dem Auflösen alter Gestaltungssünden rücke ich die Besonderheiten des jeweiligen Ladens in den Fokus und stelle sie visuell heraus. Viele Händler kommunizieren die persönlichen Stärken nicht deutlich genug gegenüber ihren Kunden und verpassen damit eine Chance, sich mit diesen Highlights hervorzuheben. Mein Ziel ist es, dem Kunden ein erfolgreiches Erlebnis beim Einkauf zu bieten und die individuellen Besonderheiten im Laden richtig in Szene zu setzen.

Achim Wagner: Wie funktioniert das in der Praxis?

Regina Brendel: Es ist von Beginn an ein ganzheitliches Werk. Ein Naturkosthändler hat sich aus ganzer Überzeugung für diesen Beruf entschieden. Daher ist es sehr wichtig, dass er die Wertschätzung für seine Produkte und auch für seine Mitarbeiter im Laden entsprechend transportiert. Wenn er das schafft, spürt es auch der Kunde. Das Shop-Coaching beginnt zunächst mit einem grundlegenden Ladencheck und stellt dabei auch die Sortimentsgestaltung auf den Prüfstand. Nach Analyse des Ist-Zustandes wird der Schwerpunkt für die Neuausrichtung definiert. Welche Zielgruppe soll auf welche Weise angesprochen werden? Ich finde die Kraftplätze im Raum, orientiere daran den Kundenlauf und rücke die individuellen Stärken des Ladens ins richtige Licht. Für die praktische Ideenumsetzung des Ladens von Ladeneinrichtung über Beleuchtung bis hinzu Herstellung grafischer Elemente steht ein kompetentes Team in den Startlöchern, das aus einer Hand koordiniert wird. Auf Wunsch können selbstverständlich auch ortsansässige Unternehmen eingebunden werden.

Achim Wagner: Wie kann der Biohändler das Thema Premium-Qualität, z. B. mit Demeter-Produkten in der Ladengestaltung aufgreifen?

Regina Brendel: Mit Demeter-Produkten im Laden setzt der Ladner ein sehr deutliches Zeichen für sein Qualitätsbewußtsein. Zur Stärkung dieser Stärke ist es selbstverständlich wichtig, seine inhaltliche Ausrichtung auch ganz klar im Laden widerzuspiegeln. Premium-Produkte gehören auf Premium-Plätze. Vor allem in den Frischesortimenten Obst und Gemüse, Molkereiprodukte, Käse, Getreide und Brot wollen die Kunden wissen, wo’s herkommt. Daher kümmert sich brendel. raum für bio. neben der Schaffung von Premium -Plätzen auch um eine starke Produktpräsentation, die mit gezieltem zusätzlichen Einsatz von Licht, Farbe und Instore-Graphic diese Besonderheiten hervorheben.

Achim Wagner: Mit welchen Kosten muss der Händler rechnen? Welche Vorteile haben Demeter-Aktiv-Partner?

Regina Brendel: Die erste Stufe der Beratung bis zur Neuausrichtung des Ladenkonzeptes wird bis zu 75 Prozent von der EU gefördert. Bei dieser Fördermaßnahme werden dem Händler bis zu 1500 Euro der Kosten zurückerstattet. Mit diesem ersten Baustein kommt man schon sehr weit. Nach Analyse des Ist-Zustandes und der Ermittlung der Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren sind zukünftige Schwerpunkte definiert und erste Skizzen des neuen Grundrisses gefertigt. Für Demeter-Aktiv-Partner bietet brendel. raum für bio. bei diesen ersten Schritten in die Planung einen Spezialbonus: Für die im Rahmen einer Ladenberatung erforderliche Besichtigung berechnet brendel. raum für bio dem Aktiv-Partner lediglich den halben Preis. Dadurch entsteht eine Ersparnis von bis zu 300 Euro.

Weitere Infos finden Sie unter www.brendel-raum-fuer-bio.de.