Demeter Verarbeiter

Schonende Verarbeitung

Demeter Verarbeiter

16.11.2011

Demeter ist das Markenzeichen für Produkte aus biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen das Demeter-Zeichen nutzen. Lückenlos wird überprüft, ob vom Anbau bis zur Verarbeitung die konsequenten Richtlinien des Demeter-Verbandes eingehalten werden.

Einsatz von Demeter Rohstoffen

Die Grundlage dafür bildet der Hoforganismus, der konsequenterweise als ganzer Betrieb auf die biodynamische Wirtschaftsweise umgestellt werden muß. Die wesensgemäße Tierhaltung ist bei Demeter besonders wichtig, deshalb wird auf das schmerzhafte Enthornen der Kühe verzichtet. Das Futter besteht  zu 100 % aus Biorohstoffen und kommt überwiegend vom eigenen Hof. Als einziger Verband hat Demeter 2003 eine eigene Richtlinie für Pflanzenzüchtung formuliert. So entstehen vitale, samenfeste Sorten, die für nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel wichtig sind. Biodynamische Präparate fördern die Bodenfruchtbarkeit und sorgen für größte Reifequalität bei den Pflanzen.

Schonende Verarbeitung

Der Mensch lebt nicht von frischen Lebensmitteln allein. Verarbeitete Demeter-Produkte müssen den Anspruch erfüllen, die hohe Qualität der Rohware in der Verarbeitung zu erhalten, zu fördern und für die menschliche Ernährung aufzuschließen. Entsprechende Verarbeitungs-Richtlinien fordern die handwerkliche Kunst der Hersteller heraus, denn selbst natürliche Zusatzstoffe sind nur erlaubt, wenn sie unabdingbar nötig sind. Der Einsatz von Aromen, Nitritpökelsalz und Jod ist ebenfalls nicht gestattet. So entstehen Lebensmittel, die Körper, Geist und Seele ernähren.

Demeter in der Wertschöpfungskette

Der Demeter e.V. sieht sich als Zusammenschluss wirkender Menschen und Unternehmen über alle Wertschöpungsebenen hinweg. Auch Sie als Verarbeiter fördern damit in diesem unternehmerischen Netzwerk die Entwicklung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Aus ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung sind Verbindlichkeit, Transparenz und faire Preise die wichtigsten Ziele.

um Demeter e. V. gehören zurzeit etwa 330 Demeter-Hersteller und –Verarbeiter. Sie alle arbeiten nach den konsequenten Demeter Richtlinien, die hochwertige Produkte aus biodynamischen Rohstoffen und schonende Verarbeitung garantieren. Als internationale Bio-Marke ist Demeter auf allen Kontinenten vertreten. Hier in Deutschland gilt Demeter bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern als sympathischste Marke, was die Marken-Dreiklang-Befragung von Schrot & Korn 2010 wieder gezeigt hat. Vom Antipasti über die Babynahrung, vom Wein bis zum Zwieback, von der Demeter-Baumwolle bis zu Kosmetika spannt sich mittlerweile der umfangreiche Sortimentsbogen. Mit einer beispiellosen Co-Marken-Strategie garantiert Demeter dem Verbraucher die biodynamische Qualität, während der Hersteller mit seinem Namen für die sorgfältige Verarbeitung bürgt.

Näheres zu den einzelnen Richtlinien nach Produktgruppen finden Sie hier

Die gesamten Richtlinen für Verarbeiter finden Sie hier

Fragebogen für Antragsteller
Wenn Sie Interesse bekommen haben, füllen Sie den im Erstpaket beigelegten Fragebogen aus und schicken ihn uns zu.

Erstbesuch
Ist der ausgefüllte Fragebogen bei uns angekommen, kommen wir Sie besuchen. Beim ersten Kennenlernen können praktische Probleme besprochen und die meisten Fragen schon geklärt werden.
Entscheidung über Vertrag/ Mitgliedschaft
Über ihren Antrag wird nun im Verband entschieden. Als Demeter-Verarbeiter sind Sie nicht nur Lizenznehmer, sondern auch Mitglied im Verband und haben Mitspracherecht.

Zusendung des Vertrags
Sie können sich den Vertrag in Ruhe ansehen. Wenn Sie sich für Demeter entscheiden, schicken Sie uns den unterschriebenen Vertrag zurück.

Willkommen!
Ihren Vertrag erhalten Sie von uns unterschrieben zurück. Damit sind Sie Demeter-Mitglied!

Wenn Sie Produkte in Demeter-Qualität herstellen möchten, gibt es folgende Voraussetzungen, die zu erfüllen sind:

  1. Es bedarf eines gültigen Markennutzungsvertrags zwischen Ihnen und dem Demeter e.V.: Der Vertragsvergabeprozess hat eine Dauer von ca. 12 Wochen und beginnt mit schriftlicher Antragstellung des Interessenten
  2. Gültiges Demeter Zertifikat (dieses wird nach erfolgreicher Demeter-Kontrolle und bei gültigem Vertrag ausgestellt)
  3. Die Demeter Produkte müssen richtlinienkonform sein: die Demeter-Richtlinien für Verarbeiter finden Sie hier
  4. Der Vertrieb von Demeter-Produkten ist zentral auf den Naturkostfachhandel ausgerichtet! Ein Vertrieb außerhalb des Naturkostfachhandels findet nur in Ausnahmen und unter besonderen Bedingungen statt.
  5. Alle verkauften Demeter Produkte sind beitragspflichtig entsprechend der Beitragsordnung.
Tags: 
Hersteller
Beutelsbacher
Ökotest
Demeter Verarbeiter
Schonende Verarbeitung

Demeter ist das Markenzeichen für Produkte aus biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen das Demeter-Zeichen nutzen. Lückenlos wird überprüft, ob vom Anbau bis zur Verarbeitung die konsequenten Richtlinien des Demeter-Verbandes eingehalten werden.

Einsatz von Demeter Rohstoffen

Die Grundlage dafür bildet der Hoforganismus, der konsequenterweise als ganzer Betrieb auf die biodynamische Wirtschaftsweise umgestellt werden muß. Die wesensgemäße Tierhaltung ist bei Demeter besonders wichtig, deshalb wird auf das schmerzhafte Enthornen der Kühe verzichtet. Das Futter besteht  zu 100 % aus Biorohstoffen und kommt überwiegend vom eigenen Hof. Als einziger Verband hat Demeter 2003 eine eigene Richtlinie für Pflanzenzüchtung formuliert. So entstehen vitale, samenfeste Sorten, die für nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel wichtig sind. Biodynamische Präparate fördern die Bodenfruchtbarkeit und sorgen für größte Reifequalität bei den Pflanzen.

Schonende Verarbeitung

Der Mensch lebt nicht von frischen Lebensmitteln allein. Verarbeitete Demeter-Produkte müssen den Anspruch erfüllen, die hohe Qualität der Rohware in der Verarbeitung zu erhalten, zu fördern und für die menschliche Ernährung aufzuschließen. Entsprechende Verarbeitungs-Richtlinien fordern die handwerkliche Kunst der Hersteller heraus, denn selbst natürliche Zusatzstoffe sind nur erlaubt, wenn sie unabdingbar nötig sind. Der Einsatz von Aromen, Nitritpökelsalz und Jod ist ebenfalls nicht gestattet. So entstehen Lebensmittel, die Körper, Geist und Seele ernähren.

Demeter in der Wertschöpfungskette

Der Demeter e.V. sieht sich als Zusammenschluss wirkender Menschen und Unternehmen über alle Wertschöpungsebenen hinweg. Auch Sie als Verarbeiter fördern damit in diesem unternehmerischen Netzwerk die Entwicklung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Aus ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung sind Verbindlichkeit, Transparenz und faire Preise die wichtigsten Ziele.