Rhythmus ist Leben

Das neue Demeter Journal erscheint

Rhythmus ist Leben

28.08.2012

Wer beim Stichwort Rhythmus nur an wummernde Bässe oder den „Soundtrack des Lebens“ denkt, der kann noch eine bereichernde Vielfalt an Aspekten zu diesem Thema entdecken. Rhythmus ist Leben, betonte schon Rudolf Steiner, der neben Waldorfpädagogik auch biodynamischen Landbau als lebendigen Ausdruck der Anthroposophie initiierte. Um Rhythmen in der Natur und der Landwirtschaft geht es im neuen Demeter Journal, das zum September erscheint.

Martin Ott und sein Leben im Rhythmus der Kühe wird dabei ebenso präsentiert wie der älteste biodynamische Hof, die Marienhöhe in Brandenburg. Dort war der grüne Politiker Cem Özdemir ein wirklich interessierter Gast mit vielen Fragen. Der Rezeptteil der Kundenzeitschrift verrät Lieblingsrezepte von Leserinnen und macht Lust auf eigene Kochkreationen. Wie der Demeter-Partner Andechser Molkerei Scheitz Tradition und Innovation vereint und was das Bruderkükenprojekt bezweckt erfahren die Leserinnen und Leser außerdem.

Dabei werden alle für die Eierproduktion benötigten Tiere aufgezogen - neben den Legehennen also auch die Bruderküken, die männlichen Geschwister der Legehennen. Für Hähnchenmast und Legehennenhaltung gibt es spezielle Zuchtlinien –Hennen, die Eier legen und Masthühner, die Fleisch ansetzen. Bemühungen, ein so genanntes Zweinutzungshuhn zu züchten, sind noch nicht weit genug gediehen. Carsten Bauck, engagierter Demeter-Geflügelhalter vom Bauckhof in Klein-Süstedt, gehört zu den Initiatoren im Projekt „Brudertiere“, an dem die gesamte Wertschöpfungskette beteiligt ist: Brüterei, Aufzüchter der Junghennen, Legehennenbetriebe, Hähnchenhalter, Verarbeiter, Groß- und Einzelhändler. Entscheidend wird letztlich die Verbraucherin sein, die bereit ist, vier Cent mehr für das Ei zu zahlen, das ohne Tötung der männlichen Küken erzeugt wurde. Beweis dafür ist ein eigenes „Brudertier“-Siegel. Die Einhaltung der Kriterien dafür wird von unabhängigen Öko-Kontrollstellen geprüft. Das Siegel garantiert gleichzeitig auch absolut antibiotikafreie Aufzucht - im Bio-Mastgeflügelbereich ein absolutes Novum.

Das Demeter Journal, die Fachzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Aktiv-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Auflage liegt inzwischen bei 200 000. Ziel der Information ist, die Qualitätsdifferenzierung im Bio-Bereich zu untermauern. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um direkte Beziehungen zu Kunden aufzubauen und seinen Markenartiklern und Erzeugern eine Bühne zu bieten, sich authentisch zu präsentieren.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leserinnen und Lesern. Wer das Heft im Internet durchblättern möchte, findet es unter www.issuu.com/demeter.de .

28.08.2012
Rhythmus ist Leben
Das neue Demeter Journal erscheint

Wer beim Stichwort Rhythmus nur an wummernde Bässe oder den „Soundtrack des Lebens“ denkt, der kann noch eine bereichernde Vielfalt an Aspekten zu diesem Thema entdecken. Rhythmus ist Leben, betonte schon Rudolf Steiner, der neben Waldorfpädagogik auch biodynamischen Landbau als lebendigen Ausdruck der Anthroposophie initiierte. Um Rhythmen in der Natur und der Landwirtschaft geht es im neuen Demeter Journal, das zum September erscheint.

Martin Ott und sein Leben im Rhythmus der Kühe wird dabei ebenso präsentiert wie der älteste biodynamische Hof, die Marienhöhe in Brandenburg. Dort war der grüne Politiker Cem Özdemir ein wirklich interessierter Gast mit vielen Fragen. Der Rezeptteil der Kundenzeitschrift verrät Lieblingsrezepte von Leserinnen und macht Lust auf eigene Kochkreationen. Wie der Demeter-Partner Andechser Molkerei Scheitz Tradition und Innovation vereint und was das Bruderkükenprojekt bezweckt erfahren die Leserinnen und Leser außerdem.

Dabei werden alle für die Eierproduktion benötigten Tiere aufgezogen - neben den Legehennen also auch die Bruderküken, die männlichen Geschwister der Legehennen. Für Hähnchenmast und Legehennenhaltung gibt es spezielle Zuchtlinien –Hennen, die Eier legen und Masthühner, die Fleisch ansetzen. Bemühungen, ein so genanntes Zweinutzungshuhn zu züchten, sind noch nicht weit genug gediehen. Carsten Bauck, engagierter Demeter-Geflügelhalter vom Bauckhof in Klein-Süstedt, gehört zu den Initiatoren im Projekt „Brudertiere“, an dem die gesamte Wertschöpfungskette beteiligt ist: Brüterei, Aufzüchter der Junghennen, Legehennenbetriebe, Hähnchenhalter, Verarbeiter, Groß- und Einzelhändler. Entscheidend wird letztlich die Verbraucherin sein, die bereit ist, vier Cent mehr für das Ei zu zahlen, das ohne Tötung der männlichen Küken erzeugt wurde. Beweis dafür ist ein eigenes „Brudertier“-Siegel. Die Einhaltung der Kriterien dafür wird von unabhängigen Öko-Kontrollstellen geprüft. Das Siegel garantiert gleichzeitig auch absolut antibiotikafreie Aufzucht - im Bio-Mastgeflügelbereich ein absolutes Novum.

Das Demeter Journal, die Fachzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Aktiv-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Auflage liegt inzwischen bei 200 000. Ziel der Information ist, die Qualitätsdifferenzierung im Bio-Bereich zu untermauern. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um direkte Beziehungen zu Kunden aufzubauen und seinen Markenartiklern und Erzeugern eine Bühne zu bieten, sich authentisch zu präsentieren.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leserinnen und Lesern. Wer das Heft im Internet durchblättern möchte, findet es unter www.issuu.com/demeter.de .