Deutsche Agrarminister tagen in Konstanz

Bauernhöfe statt Agrarindustrie

Deutsche Agrarminister tagen in Konstanz

17.04.2012

Am 26. April tagen die deutschen Agrarminister in Konstanz, um die ab 2014 geltende Agrarpolitik der EU zu gestalten. Unter dem Motto „Bauernhöfe statt Agrarindustrie“ setzt sich um 10 Uhr in Konstanz ein Traktorkonvoi in Bewegung und kommt gegen 12 Uhr am „Inselhotel“ an, wo die Tagung stattfindet. Ab 13 Uhr ist ein Marktgespräch der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ geplant, eine offene Diskussionsveranstaltung, zu der alle Verbraucherinnen und Verbraucher eingeladen sind.  Das Motto ist „Bauer hält Hof – jetzt Agrarpolitik neu gestalten“. Redner bei dem Gespräch sind u. a. Rupert Ebner von Slow Food Deutschland, Andre Baumann vom NABU, Christine Weisenberg von der Jungen AbL, Anette Clauß von Bioland, Christoph Simpfendörfer von Demeter sowie Thomas Radetzki von Mellifera e. V. Auf dem Marktplatz wird es Infostände und eine „Protestsuppe“ geben.

Weitere Infos unter www.meine-landwirtschaft.de

 

 

17.04.2012
Deutsche Agrarminister tagen in Konstanz
Bauernhöfe statt Agrarindustrie

Am 26. April tagen die deutschen Agrarminister in Konstanz, um die ab 2014 geltende Agrarpolitik der EU zu gestalten. Unter dem Motto „Bauernhöfe statt Agrarindustrie“ setzt sich um 10 Uhr in Konstanz ein Traktorkonvoi in Bewegung und kommt gegen 12 Uhr am „Inselhotel“ an, wo die Tagung stattfindet. Ab 13 Uhr ist ein Marktgespräch der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ geplant, eine offene Diskussionsveranstaltung, zu der alle Verbraucherinnen und Verbraucher eingeladen sind.  Das Motto ist „Bauer hält Hof – jetzt Agrarpolitik neu gestalten“. Redner bei dem Gespräch sind u. a. Rupert Ebner von Slow Food Deutschland, Andre Baumann vom NABU, Christine Weisenberg von der Jungen AbL, Anette Clauß von Bioland, Christoph Simpfendörfer von Demeter sowie Thomas Radetzki von Mellifera e. V. Auf dem Marktplatz wird es Infostände und eine „Protestsuppe“ geben.

Weitere Infos unter www.meine-landwirtschaft.de