Stallwächterparty 2012 - Bio aus Baden-Württemberg überzeugt

Starke Demeter-Partner sorgen für Genuss und erfolgreichen Auftritt in Berlin

Stallwächterparty 2012 - Bio aus Baden-Württemberg überzeugt

03.07.2012
Vertreter der Öko-Verbände aus Baden-Württemberg überreichen an Minister Peter Friedrich und Ministerpräsident Winfried Kretschmann als Geschenk zum 60. Geburtstag des Landes die Patenschaft für zwei Bio-Ziegen. Von links: Jürgen Andruschkewitsch, Minister Peter Friedrich, Johannes Ell-Schnurr, Joachim Latsch, Christian Eichert, Simon Tress, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Manuel Uez und Christoph Zimmer

Stallwächterparty in Berlin mit 100 % Bio-Genuss aus Baden-Württemberg

Curry vom Weidelamm mit Auberginenkaviar, Schwäbisch-Hällisches Schwein vom Grill, Elfenspeise aus dem Allgäu – leckere Speisen in bester Bio-Qualität aus Baden-Württemberg standen auf dem Speiseplan des politischen Sommerfests in Berlin. Über 1500 Gäste kamen am 5. Juli 2012 zur Stallwächterparty in die baden-württembergische Landesvertretung nach Berlin. Auch Kanzlerin Angela Merkel nahm am Tisch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann Platz und kam in den Genuss von Bio aus Baden-Württemberg.

Zum 60. Geburtstag des Landes macht die Regierungsspitze die ökologisch-soziale Politik Baden-Württembergs erlebbar – Spitzenköche der Öko-Anbauverbände zauberten feinste Bio-Speisen für die über 1500 Gäste.

Bio kommt an – erst in den Köpfen, dann auf dem Teller.

„Wenn es den Gästen so gut schmeckt, dann macht die Arbeit doppelt Spaß", sagt Demeter-Koch Simon Tress. Auch Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) war begeisterte Wiederholungstäterin am Stand der Rose. Gleich mehrmals holte sie sich eine Portion Curry vom Weidelamm mit Auberginenkaviar. „Vorallem beim Fleisch überzeugt die bessere Bio-Qualität“, weiß Simon Tress.“ Es schmeckt einfach besser“, fügt Bruder Daniel Tress hinzu.

Auf die Frage ob ihm das Bio-Essen geschmeckt hat, antwortet der Regierungssprecher Rudi Hoogvliet: „Ihr habt die Rose - ein Garant für beste Qualität. Da gibt es gute Lebensmittel und diese auch noch hochwertig und absolut lecker zubereitet.“

„Ich bin mir sicher, so genau wie heute, wussten die Stallwächtergäste noch nie, was sie auf dem Teller haben“, meint Christian Eichert, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg (AÖL). „Wir sind stolz auf unsere Ökobetriebe und deren qualitativ hochwertige Produkte“.

Demeter-Betriebe und Landwirte wie Albrecht Freytag vom Steighof aus Baden-Württemberg haben Lebensmittel für die Stallwächterparty geliefert. Salat steuerten Evi und Friedrich Rapp vom Gemüsehof Rapp in Bondorf bei. Auch Peter Bentele war mit seinen biodynamische Hopfen indirekt vertreten, denn feines Härle-Bier mit dem edlen Hopfen aus Tettnang sorgte im Garten der Landesvertretung für Gaumenfreuden.

Diese Qualität schmeckt. Das zeigt der Ansturm auf die Büffets. Bis weit nach Mitternacht servierten die Bio-Köche aus Baden-Württemberg Joachim Latsch und Sabine Lässig vom Restaurant Lässig im Stuttgarter Westen, die Brüder Daniel und Simon Tress vom Bio-Hotel und Restaurant Rose in Hayingen-Ehestetten, Joachim Feldmann vom Bio-Restaurant Albblick in Bad Boll-Eckwälden und Jürgen Andruschkewitsch vom Bio-Restaurant Rose in Vellberg-Eschenau. Sehr begehrt waren auch die Spezialitäten am Käsebuffet der Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA). Zusätzlich zum reichhaltigen Dessert-Büffet sorgte Dirk Roddewig mit seinem Eiswagen am Eingang der Landesvertretung für angenehm kühlen Bio-Eis-Genuss.

Ministerpräsident Kretschmann und seine Regierungsmitglieder genossen bis in die frühen Morgenstunden das Fest, Bio-Weine und feines Joghurt-Eis von der Molkerei Schrozberg aus Baden-Württemberg.

Ein großes Projekt braucht starke Partner

100% Bio-Genuss aus Baden-Württemberg wurde gesponsert von: Naturata, Handelskontor Willmann/paxan, Weiling, Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, Gemüsehof Rapp, Rinklin, Bodan, Holle, Spielberger, ÖMA, Werbeagentur Eberle, GLS-Bank, Agentur Blumberg und  Molkerei Schrozberg.

Stallwächterparty 2012 - Bio aus Baden-Württemberg überzeugt
Starke Demeter-Partner sorgen für Genuss und erfolgreichen Auftritt in Berlin

Stallwächterparty in Berlin mit 100 % Bio-Genuss aus Baden-Württemberg

Curry vom Weidelamm mit Auberginenkaviar, Schwäbisch-Hällisches Schwein vom Grill, Elfenspeise aus dem Allgäu – leckere Speisen in bester Bio-Qualität aus Baden-Württemberg standen auf dem Speiseplan des politischen Sommerfests in Berlin. Über 1500 Gäste kamen am 5. Juli 2012 zur Stallwächterparty in die baden-württembergische Landesvertretung nach Berlin. Auch Kanzlerin Angela Merkel nahm am Tisch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann Platz und kam in den Genuss von Bio aus Baden-Württemberg.

Zum 60. Geburtstag des Landes macht die Regierungsspitze die ökologisch-soziale Politik Baden-Württembergs erlebbar – Spitzenköche der Öko-Anbauverbände zauberten feinste Bio-Speisen für die über 1500 Gäste.

Bio kommt an – erst in den Köpfen, dann auf dem Teller.

„Wenn es den Gästen so gut schmeckt, dann macht die Arbeit doppelt Spaß", sagt Demeter-Koch Simon Tress. Auch Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) war begeisterte Wiederholungstäterin am Stand der Rose. Gleich mehrmals holte sie sich eine Portion Curry vom Weidelamm mit Auberginenkaviar. „Vorallem beim Fleisch überzeugt die bessere Bio-Qualität“, weiß Simon Tress.“ Es schmeckt einfach besser“, fügt Bruder Daniel Tress hinzu.

Auf die Frage ob ihm das Bio-Essen geschmeckt hat, antwortet der Regierungssprecher Rudi Hoogvliet: „Ihr habt die Rose - ein Garant für beste Qualität. Da gibt es gute Lebensmittel und diese auch noch hochwertig und absolut lecker zubereitet.“

„Ich bin mir sicher, so genau wie heute, wussten die Stallwächtergäste noch nie, was sie auf dem Teller haben“, meint Christian Eichert, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg (AÖL). „Wir sind stolz auf unsere Ökobetriebe und deren qualitativ hochwertige Produkte“.

Demeter-Betriebe und Landwirte wie Albrecht Freytag vom Steighof aus Baden-Württemberg haben Lebensmittel für die Stallwächterparty geliefert. Salat steuerten Evi und Friedrich Rapp vom Gemüsehof Rapp in Bondorf bei. Auch Peter Bentele war mit seinen biodynamische Hopfen indirekt vertreten, denn feines Härle-Bier mit dem edlen Hopfen aus Tettnang sorgte im Garten der Landesvertretung für Gaumenfreuden.

Diese Qualität schmeckt. Das zeigt der Ansturm auf die Büffets. Bis weit nach Mitternacht servierten die Bio-Köche aus Baden-Württemberg Joachim Latsch und Sabine Lässig vom Restaurant Lässig im Stuttgarter Westen, die Brüder Daniel und Simon Tress vom Bio-Hotel und Restaurant Rose in Hayingen-Ehestetten, Joachim Feldmann vom Bio-Restaurant Albblick in Bad Boll-Eckwälden und Jürgen Andruschkewitsch vom Bio-Restaurant Rose in Vellberg-Eschenau. Sehr begehrt waren auch die Spezialitäten am Käsebuffet der Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA). Zusätzlich zum reichhaltigen Dessert-Büffet sorgte Dirk Roddewig mit seinem Eiswagen am Eingang der Landesvertretung für angenehm kühlen Bio-Eis-Genuss.

Ministerpräsident Kretschmann und seine Regierungsmitglieder genossen bis in die frühen Morgenstunden das Fest, Bio-Weine und feines Joghurt-Eis von der Molkerei Schrozberg aus Baden-Württemberg.

Ein großes Projekt braucht starke Partner

100% Bio-Genuss aus Baden-Württemberg wurde gesponsert von: Naturata, Handelskontor Willmann/paxan, Weiling, Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, Gemüsehof Rapp, Rinklin, Bodan, Holle, Spielberger, ÖMA, Werbeagentur Eberle, GLS-Bank, Agentur Blumberg und  Molkerei Schrozberg.