Die Silberne Käseharfe für das "Bollheimer Riesenrad"

Zweiter Platz und Publikumspreis in Gold an Demeter-Betrieb Bad Bollheim

Die Silberne Käseharfe für das "Bollheimer Riesenrad"

18.11.2013
Ausgezeichnete Käsemeister bei der Arbeit: Stephan Ryffel und Olaf Seyd beim sogenannten Bruchschneiden. Quelle: Wala Heilmittel GmbH
Ausgezeichnete Käsemeister bei der Arbeit: Stephan Ryffel und Olaf Seyd beim sogenannten Bruchschneiden. Quelle: Wala Heilmittel GmbH
 

Ein Hartkäse namens "Bollheimer-Riesenrad" konnte bei der großen Käseprüfung des Verbandes für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM) doppelt punkten: Die Fachjury verlieh ihm Platz 2 im Gesamtklassement und das Publikum prämierte den beeindruckenden Hartkäse sogar mit Gold!

Das Riesenrad wird vom Demeter-Betrieb Haus Bollheim in Zülpich-Oberelvenich in handwerklicher Käsertradition hergestellt und hat sich jetzt bie der Prüfung anlässlich des "Hofkäsetages" auf dem Viktualienmarkt in München gegen 120 traditionell- und handwerklich hergestellte Hofkäse-Sorten aus ganz Deutschland durchgesetzt. Geprüft wurden die Käse zum EInen von einer professionellen Käse-Fachjury, zum anderen in der Publikumsverkostung von den Vebrauchern. Neben der Prämierung des Bollheimer Riesenrad wurde Haus Bollheim noch mit weiteren Preisen für ihr Käsesortiment ausgezeichnet.

Den ersten Auftritt hatte der prämierte Hartkäse beim Hoffest im letzten Jahr. Dort war er schon, trotz seiner stattlichen 35 Kilogramm, nach gut zwei Stunden ausverkauft.  Der zweite Käse dieser Sorte hat es dann zur Käserprüfung geschafft und hier Können und Geschick von Olaf Seyd und seiner Käserei-Mannschaft erfolgreich präsentiert. Bollheimer Kunden können diesen Käse also noch nicht kennen, sondern als Neuigkeit im Hofladen erwarten - in etwa einem Jahr wird der Nachschub des Riesenrades für den Verkauf bereit stehen. 

Bereits im vergangenen Jahr konnten vier Käsesorten der Bollheimer Hofkäserei Jury und Publikum überzeugten: Der Rote Bollheimer wurde im Mai 2012 vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM) mit der Goldenen Käseharfe ausgezeichnet,  zum besten Käse 2012 gekürt, sowie die Käserei mit vier weiteren Qualitäts- und Publikumspreisen ausgezeichnet.

Schon damals freute sich Olaf Seyd, Käser auf Haus Bollheim, über die Bestätigung für sein Handwerk und beste biodynamische Qualität: „Der Preis freut uns enorm und ist eine wunderbare Bestätigung unserer Sorgfalt und Geduld bei der Käseproduktion. Außerdem bestätigen die gelungenen Käse, dass unsere landwirtschaftliche Arbeit rundum harmonisch funktioniert. Denn letztlich bestimmen wir den Käsegeschmack schon mit dem hofeigenen Futter unserer Kühe und wie wir das anbauen.“

 

18.11.2013
Die Silberne Käseharfe für das "Bollheimer Riesenrad"
Zweiter Platz und Publikumspreis in Gold an Demeter-Betrieb Bad Bollheim
 

Ein Hartkäse namens "Bollheimer-Riesenrad" konnte bei der großen Käseprüfung des Verbandes für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM) doppelt punkten: Die Fachjury verlieh ihm Platz 2 im Gesamtklassement und das Publikum prämierte den beeindruckenden Hartkäse sogar mit Gold!

Das Riesenrad wird vom Demeter-Betrieb Haus Bollheim in Zülpich-Oberelvenich in handwerklicher Käsertradition hergestellt und hat sich jetzt bie der Prüfung anlässlich des "Hofkäsetages" auf dem Viktualienmarkt in München gegen 120 traditionell- und handwerklich hergestellte Hofkäse-Sorten aus ganz Deutschland durchgesetzt. Geprüft wurden die Käse zum EInen von einer professionellen Käse-Fachjury, zum anderen in der Publikumsverkostung von den Vebrauchern. Neben der Prämierung des Bollheimer Riesenrad wurde Haus Bollheim noch mit weiteren Preisen für ihr Käsesortiment ausgezeichnet.

Den ersten Auftritt hatte der prämierte Hartkäse beim Hoffest im letzten Jahr. Dort war er schon, trotz seiner stattlichen 35 Kilogramm, nach gut zwei Stunden ausverkauft.  Der zweite Käse dieser Sorte hat es dann zur Käserprüfung geschafft und hier Können und Geschick von Olaf Seyd und seiner Käserei-Mannschaft erfolgreich präsentiert. Bollheimer Kunden können diesen Käse also noch nicht kennen, sondern als Neuigkeit im Hofladen erwarten - in etwa einem Jahr wird der Nachschub des Riesenrades für den Verkauf bereit stehen. 

Bereits im vergangenen Jahr konnten vier Käsesorten der Bollheimer Hofkäserei Jury und Publikum überzeugten: Der Rote Bollheimer wurde im Mai 2012 vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM) mit der Goldenen Käseharfe ausgezeichnet,  zum besten Käse 2012 gekürt, sowie die Käserei mit vier weiteren Qualitäts- und Publikumspreisen ausgezeichnet.

Schon damals freute sich Olaf Seyd, Käser auf Haus Bollheim, über die Bestätigung für sein Handwerk und beste biodynamische Qualität: „Der Preis freut uns enorm und ist eine wunderbare Bestätigung unserer Sorgfalt und Geduld bei der Käseproduktion. Außerdem bestätigen die gelungenen Käse, dass unsere landwirtschaftliche Arbeit rundum harmonisch funktioniert. Denn letztlich bestimmen wir den Käsegeschmack schon mit dem hofeigenen Futter unserer Kühe und wie wir das anbauen.“