Sortenvielfalt als Garant für eine gesunde Ernährung?

Forschungsring e.V.: Workshop Wissenstransfer "Biodynamische Züchtung"

Sortenvielfalt als Garant für eine gesunde Ernährung?

04.12.2013
Biodynamische Getreidesorten bei Alsfeld. Foto: L. Linnemann, Forschungsring
Biodynamische Getreidesorten bei Alsfeld. Foto: L. Linnemann, Forschungsring
 
Verbrauchernah und mit Praxisbezug vermittelt der Workshop grundlegende, aktuelle Informationen und Argumente für eine Sortenvielfalt bei BIO-Lebensmitteln am Beispiel von Getreide und Möhren. Themenbereiche wie „Wirkung unterschiedlicher Sorten auf die seelische Befindlichkeit“, „Geschmack“, „Ziele biodynamischer Züchtung“, „Verarbeitungsqualität“ und „aktuelle Forschungsergebnisse“ werden behandelt.
 
Donnerstag, 12.12.2013, 10:00-16:00 Uhr
Ort: Forschungsring e.V., Brandschneise 5, 64295 Darmstadt
 
Referenten: Dr. Ludger Linnemann & B. Sc. oec. troph. Tabea Meischner
 
Programm
10:00-10:30 Ankommen mit Kaffee und kleinem Imbiss
10:30-11:00 Begrüßung, Einleitung und Vorstellungsrunde
11:00-12:00 Zusammenhang von Sorten und Ernährung: Befindlichkeitstest incl. praktischer Übung (Möhren)
12:00-12:45 Was ist das Besondere an Biodynamischer Züchtung? Abgrenzung/Unterschiede zur konventionellen Züchtung
 
Mittagessen
 
13:30-14:30 Beispiel Getreide: Aktuelle Erkenntnisse zur ganzheitlichen Qualität biodynamischer Getreidesorten,
14:30-15:30 Beispiel Möhren: Möhrensensorik incl. praktischer Übung; Möhrensorten und Augengesundheit
15:30-16:00 Resümee und Diskussion
 
Anmeldung und weitere Informationen:
Der Unkostenbeitrag beträgt 20,- € (Tagung und Verpflegung)
Um Anmeldung wird bis zum 08.12. gebeten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Kontakt:
Forschungsring e.V.
Brandschneise 5
64295 Darmstadt
Tel: 06155-8421-0;
Fax: 06155-842125
Email: info[ / at \ ]forschungsring [ / dot \ ] de
 
Der Workshop wird gefördert durch das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen
nachhaltiger Landwirtschaft BÖLN.
04.12.2013
Sortenvielfalt als Garant für eine gesunde Ernährung?
Forschungsring e.V.: Workshop Wissenstransfer "Biodynamische Züchtung"
 
Verbrauchernah und mit Praxisbezug vermittelt der Workshop grundlegende, aktuelle Informationen und Argumente für eine Sortenvielfalt bei BIO-Lebensmitteln am Beispiel von Getreide und Möhren. Themenbereiche wie „Wirkung unterschiedlicher Sorten auf die seelische Befindlichkeit“, „Geschmack“, „Ziele biodynamischer Züchtung“, „Verarbeitungsqualität“ und „aktuelle Forschungsergebnisse“ werden behandelt.
 
Donnerstag, 12.12.2013, 10:00-16:00 Uhr
Ort: Forschungsring e.V., Brandschneise 5, 64295 Darmstadt
 
Referenten: Dr. Ludger Linnemann & B. Sc. oec. troph. Tabea Meischner
 
Programm
10:00-10:30 Ankommen mit Kaffee und kleinem Imbiss
10:30-11:00 Begrüßung, Einleitung und Vorstellungsrunde
11:00-12:00 Zusammenhang von Sorten und Ernährung: Befindlichkeitstest incl. praktischer Übung (Möhren)
12:00-12:45 Was ist das Besondere an Biodynamischer Züchtung? Abgrenzung/Unterschiede zur konventionellen Züchtung
 
Mittagessen
 
13:30-14:30 Beispiel Getreide: Aktuelle Erkenntnisse zur ganzheitlichen Qualität biodynamischer Getreidesorten,
14:30-15:30 Beispiel Möhren: Möhrensensorik incl. praktischer Übung; Möhrensorten und Augengesundheit
15:30-16:00 Resümee und Diskussion
 
Anmeldung und weitere Informationen:
Der Unkostenbeitrag beträgt 20,- € (Tagung und Verpflegung)
Um Anmeldung wird bis zum 08.12. gebeten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Kontakt:
Forschungsring e.V.
Brandschneise 5
64295 Darmstadt
Tel: 06155-8421-0;
Fax: 06155-842125
Email: info@forschungsring [ / dot \ ] de
 
Der Workshop wird gefördert durch das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen
nachhaltiger Landwirtschaft BÖLN.