BÖLW-Mitgliederversammlung fordert konsequente Ökologisierung der EU-Agrarpolitik

Weg vom Gießkannenprinzip der Betriebsprämien

BÖLW-Mitgliederversammlung fordert konsequente Ökologisierung der EU-Agrarpolitik

22.05.2012

Die Mitglieder des BÖLW fordern ein Umsteuern hin zu einer direkten Honorierung gesellschaftlicher Leistungen, beispielsweise über die Agrarumweltmaßnahmen. Damit reagieren sie jetzt auf Aussagen des EU-Agrarkommissars Dacian Cioloş auf dem EU-Agrarministertreffen vergangene Woche in Brüssel, in denen er deutliche Abstriche bei seinen Reformplänen ankündigte.

Die BÖLW-Pressemitteilung lesen Sie hier:

 

 

22.05.2012
BÖLW-Mitgliederversammlung fordert konsequente Ökologisierung der EU-Agrarpolitik
Weg vom Gießkannenprinzip der Betriebsprämien

Die Mitglieder des BÖLW fordern ein Umsteuern hin zu einer direkten Honorierung gesellschaftlicher Leistungen, beispielsweise über die Agrarumweltmaßnahmen. Damit reagieren sie jetzt auf Aussagen des EU-Agrarkommissars Dacian Cioloş auf dem EU-Agrarministertreffen vergangene Woche in Brüssel, in denen er deutliche Abstriche bei seinen Reformplänen ankündigte.

Die BÖLW-Pressemitteilung lesen Sie hier: